Anzeige

Lady Gaga: Deswegen meidet sie alte Menschen

Lady Gaga wird sich aus Angst vor dem Coronavirus bis auf weiteres von ihrer Familie fernhalten. (Foto: Nicole Alexander / CC BY (https://creativecommons.org/licenses/by/3.0))

Im Angesicht einer weltweiten Krise wie die, die der Coronavirus ausgelöst hat, müssen viele Sicherheitsmaßnahme getroffen werden. Viele Menschen sehen sich auch ganz persönlich in der Verantwortung, so auch Lady Gaga.

In den letzten Tagen werden immer mehr Strategien diskutiert, wie eine rasante Ausbreitung des Coronavirus möglichst verhindert werden kann. Als effektivste Maßnahmen gelten das Vermeiden von großen Menschenansammlungen und der Rückzug in die eigenen vier Wände als eine Art vorsorgliche Quarantäne. Den meisten sollte mittlerweile klar sein, dass der Virus nicht auf die leichte Schulter genommen werden sollte. Hierbei befinden sich nun vor allem Personen des öffentlich Lebens in einer Vorbildfunktion, da sie die Meinung sehr vieler Fans beeinflussen können. Nun teilt Lady Gaga ihren Umgang mit der Krise mit ihren mehr als 39,8 Millionen Instagram-Followern.

Gespräch mit Gott

Die Sängerin erklärt, dass sie sich mit mehreren Ärzten und Wissenschaftlern in Verbindung gesetzt hat. Deshalb wird sie nun einige Maßnahmen treffen, die zwar nicht angenehm, aber in ihren Augen notwendig sind. So wird sich Lady Gaga bis auf weiteres selbst isolieren, wobei es ihr besonders wichtig ist, keinen Kontakt zu Risikogruppen zu haben. Dementsprechend wird sie sich von allen über 65 Jahren fernhalten. Diese Entscheidung trifft sie sehr hart, da es bedeutet, dass sie weder ihre Eltern noch ihre Großmütter sehen darf. Aber in so einer Ausnahmesituation müssen eben harte Entscheidungen getroffen werden. Um ihrem Post zumindest noch ein positives Ende zu geben, erklärte die 33-Jährige, mit Gott gesprochen zu haben und sie (“she”) sagt, dass alles gut werden wird.

0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.