Anzeige

“Hulk”-Darsteller, Mark Ruffalo, legt sich mit Ellen DeGeneres an 

Mark Ruffalo: Heftige Kritik an Ellen DeGeneres wegen George W. Bush (Foto: siebbi_wikipedia_CC BY 3.0)

Nach dem Shitstorm um Ellen DeGeneres und dem Ex-Präsidenten, George W. Bush, meldet sich nun auch der “Hulk”-Schauspieler, Mark Ruffalo, mit harten Worten, dazu.


Vor kurzem wurde die Talkshow Moderatorin, Ellen DeGeneres von dem Besitzer der “Dallas Cowboys” zu einem ihrer Spiele eingeladen. Mit in der Promi-Box, saß auch der republikanische, ehemalige Präsident, George W. Bush. Als sich die beiden während des Spiels unterhielten und miteinander lachten, entstand ein Foto, das für Aufruhr im Netz sorgte. Einige Leuten konnten nicht verstehen, wie die lesbische und liberale Ellen DeGeneres mit dem konservativen Bush, Spaß haben konnte. Ellen sprach nach dem Shitstorm offen in ihrer Sendung, “The Ellen Show” über die Freundschaft zu Bush, Akzeptanz, trotz abweichender Vorstellungen des anderen. Ellen erklärte, “tatsächlich bin ich mit vielen Menschen befreundet, die nicht die gleiche Meinung, wie ich haben. Wir sind alle verschieden und ich glaube, dass wir vergessen haben, dass es okay ist, dass wir alle unterschiedlich sind.” Der dreiminütige Monolog der Talkshow Moderatorin besänftigte die meisten der fleißigen Tweeter, doch nicht alle. Auch Mark Ruffalo meldete sich zu der Sache via Twitter.

Mark Ruffalo wirft George W. Bush Kriegsverbrechen, nach Rede von Ellen, vor

Statt, wie die meisten anderen versöhnlich auf Ellen DeGeneres’ Ansprache, über Nächstenliebe, Güte und Vergebung, zu reagieren, tweetete der Marvel-Star, Mark Ruffalo: “Sorry, bevor George W. Bush vor Gericht gestellt wird, für die Verbrechen des Irak Kriegs, (mit eingeschlossen die Folter durch Amerikaner, Tod und Vertreibung von Irakern, und die tiefen Narben - emotionale & andere - zugefügt durch unser Militär, das für diesen Wahnsinn dienen musste), können wir nicht mal anfangen über Güte zu sprechen”. Seine Fans feiern den “Hulk”-Darsteller für seine schonungslosen und offenen Worte. Mark Ruffalo positioniert sich seit Jahren schon offen gegen George W. Bush und, sein seiner Amtszeit auch gegen Präsident Donald Trump. Er selbst ist Demokrat und versuchte auch schon einigen Kandidaten der Partei, durch seine Unterstützung, unter die Arme zu greifen. Seine Fans lieben ihn dafür, dass er, obwohl er in einem der größten Film-Franchises ist, keine Angst davor hat, Palästina zu unterstützen und Bush für seine Kriegsverbrechen im Irak anzuprangern.


Dieser Inhalt wird von Youtube eingebettet. Sobald Sie den Inhalt laden, werden Daten zwischen Ihrem Browser und Youtube ausgetauscht. Dabei gelten die Datenschutzbestimmungen von Youtube.

0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.