Anzeige

Berlin - Tag und Nacht: Große Sorge um Lara

Toni fand in einer der vergangenen Folgen "Berlin - Tag und Nacht" ein Messer bei Lara. (Foto: Bild von NIKOLAY OSMACHKO auf Pexels)

Die junge Frau droht auf eine sehr schiefe Bahn zu geraten. Der schlechte Einfluss bei “Berlin - Tag und Nacht” geht von ihrem Bruder René aus. Dessen rassistische Gang scheint Lara immer mehr zu vereinnahmen.

Schon in einer der vergangenen Folgen hatte sich gezeigt, dass sich die Lage langsam zuspitzt. Immerhin hatte Toni ihre Mitschülerin mit einem Messer in der Tasche erwischt. Lara war aber schon davor bei "Berlin - Tag und Nacht" immer wieder auffällig gewesen. Zunächst hatte Toni das Gefühl gehabt zu der Außenseiterin durch zu dringen und hatte dabei sogar ignoriert, dass deren Rucksack bis zum Rand mit Medikamenten gefüllt war. Sie hinterfragte das nicht weiter, um das Vertrauen der Frau zu gewinnen. Als die Blonde danach mit der anderen reden wollte, hatte diese jedoch völlig dicht gemacht und letztlich hatten sie sich fürchterlich gestritten. Was macht Lara nur so wütend?

Problematischer Bruder

Die auffällige Mitschülerin hat auch eine Vorgeschichte mit Dean. Der meldete nämlich der Schulleitung, dass sie ein Messer mit sich führt. Seither gibt es böses Blut zwischen ihnen. Lara lässt kaum eine Gelegenheit aus, um dem jungen Mann rassistische Beleidigungen an den Kopf zu werfen. Wahrscheinlich hat sie das von ihrem Bruder René gelernt, der eng mit dem rechten Milieu verbunden zu sein scheint. Sie droht immer mehr in diesen Sumpf abzurutschen. Das wird auch immer bedrohlicher für Dean. Denn auf sich selbst kann er zwar ganz gut aufpassen, aber René und seine Gang haben es jetzt ebenfalls auf seine Schwestern abgesehen. Eigentlich kann die ganze Sache einfach kein gutes Ende nehmen.

0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.