Anzeige

Ein „Waldschrat – Exkursionsbericht: Geisterjagd in Niedersachsen, Teil 3: An Bach und Teich…Juwelen der Lüfte

Ein Weibchen der Grünen Mosaikjungfer (Aeshna viridis) ruhend an einem Zweig.
Liebe Natur- und Libellenfreunde, liebe Leser auf "myHeimat",

nachdem am 3. Tag unserer Exkursion in Niedersachsen die „Geisterjagd“ erfolgreich abgeschlossen werden konnte, (siehe hierzu http://www.myheimat.de/bergheim/natur/ein-waldschr...), widmeten wir unsere Aufmerksamkeit einigen nahegelegenen Feuchtgebieten, die nur wenige Kilometer von dem Heidefluß „Örtze“ entfernt zu finden sind.

Nach wie vor herrschten optimale Wetterbedingungen, sodass wir in den malerischen Auen und an Teichen mit Krebsscherenbewuchs auf eine mannigfaltige Artenvielfalt zu stoßen hofften.

Exkursionsdaten:

Termin: Donnerstag, 23. August 2012 bis Sonntag, 26. August 2012

Exkursion: Dokumentation und Erfassung diverser Anisoptera (Großlibellen) an fließenden und stehenden Gewässern Niedersachsens.

Habitate: Bruchbach bei Altensalzkoth, Krebsscherenteiche weiter nördlich.

Koordinaten: Können von Mitgliedern der GdO erfragt werden.

Zeitraum: Jeweils 08.30 – 16.30 Uhr und länger.

Wetter: Anfangs leicht bewölkt, bis 24°C, mittwochs gegen Mittag ein kurzer Schauer, an den folgenden Tagen leicht bewölkt bis 25°C. Mäßiger, teils auffrischender Wind aus südwestlichen Richtungen.


Neben noch zahlreich fliegenden Kleinlibellen wie der Kleinen Pechlibelle (Ischnura pumillio) der Gemeinen Becherjungfer (Enallagma cyathigerum) und diversen Binsenjungfern konnten wir eine Vielzahl von Großlibellen, in erster Linie Edel- und Heidelibellen dokumentieren.

Die diesem Bericht beigefügten Aufnahmen sind wie gewohnt mit informativen Bildüberschriften versehen. Weitere Infos bitten wir unserer Homepage http://waldschrat-online.de/ welche mit zahlreichen Basisinformationen und XXL – Bildern versehen ist, zu entnehmen.

Wir wünschen nun viel Vergnügen beim Betrachten der „Juwelen der Lüfte“ aus den Auen und Teichen Niedersachsens und bedanken uns wie immer für Eure (Bild)Kommentare.

Im nächsten Teil besuchen wir dann die großen Edellibellen, welche die schwer zugänglichen Moore bewohnen. Es wird spannend!

Fortsetzung folgt….

Mit naturfreundschaftlichen Grüßen,

Euer Team „Waldschrat“

Heide & Willi
1 8
1 9
3 10
3 10
3 9
1 10
3 7
3 9
1 10
3 11
1 10
1 9
3 9
3 11
1 10
0
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
6 Kommentare
3.192
Elke Preuß aus Unna | 02.09.2012 | 19:44  
13.465
Uwe Norra aus Selm | 02.09.2012 | 21:41  
15.167
Sandra Biegler aus Meitingen | 02.09.2012 | 22:33  
15.053
Norbert Steffan aus Augsburg | 03.09.2012 | 19:31  
112.088
Gaby Floer aus Garbsen | 04.09.2012 | 23:32  
10.090
Gerhard Redeker aus Burgdorf | 09.09.2012 | 15:47  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.