Anzeige

Vorstand des Harzklubs Windhausen einmütig wiedergewählt

Wann? 25.02.2012

Wo? Alte Mühle, Untere Harzstraße, 37539 Windhausen DEauf Karte anzeigen
  Windhausen: Alte Mühle | Windhausen (kip) Wiederwahl waren die Wahlvorschläge für die satzungsmäßigen Neuwahlen des Vorstandes, denen die Mitgliederversammlung einmütig folgte. Mit Liedvorträgen „Stolz tragen wir die Harzer Tracht“ und „Hohe Tannen stehen“ sowie der Windhäuser Nationalhymne „Mein Windhausen auf Berges Höhen“ der Heimatgruppe des HZK Gittelde und der Windhäuser Burgfinken begann die vom Vorsitzenden Norbert Herrmann geleitete Jahreshauptversammlung des HZK (Harzklubs) Windhausen in der Gaststätte „Zur Alten Mühle“. Sein besonderer Gruß galt den Ehrenmitgliedern Ilse Gärtner und Ewald Klingsöhr.
Das von Schrift- und Pressewart Horst Sablotny verlesene Protokoll der Jahreshauptversammlung 2011 fand die Zustimmung der anwesenden Mitglieder.
In seinem umfassenden Bericht dankte der Vorsitzende allen Wanderkameradinnen und Wanderkameraden für ihre Treue zum Verein und für die gute Zusammenarbeit. Er berichtete über die Regionaltagungen, über die verschiedenen Auftritte der Heimatgruppe, über die mit Dankesworten beschriebene Arbeit der Familie Klingsöhr am und im Dorfmuseum und der ehrenamtlichen Arbeit der zahlreichen Helfer. Karoline Friedrichs und Günter Piepenschneider haben die Blumenkästen der Ortseingangsschilder in 2011 gepflegt.
Kassenwart Jürgen Münnich informierte über den Kassenbestand. 130 Mitglieder gehören dem Verein an.
Für die Kassenprüfer erstattete Fritz Wiegand den Kassenprüfungsbericht. Auf seinen Antrag wurde dem Vorstand einstimmig Entlastung erteilt.
In seinem Grußwort sprach Bürgermeister Burkhard Fricke die Akustik des sanierten Saales in der DGA „Alte Burg“ an. Erste Gespräche wurden mit Vertretern der Fels-Werke geführt. Der Neujahrsempfang der Gemeinde am 5. Januar 2013 wird der letzte Empfang der selbständigen Gemeinde sein. Gründungsmitglied Karoline Friedrichs sprach die Auflösung des Verkehrsvereins Windhausen und die Verwendung des Vereinsvermögens an. Sie bat darum, dass Vorkehrungen getroffen werden, dass derartiges sich nicht wiederhole.
Die Berichte der Fachwarte Dieter Klingsöhr (Heimatgruppe) , Andrea Klingsöhr (Dorfmuseum), Ewald Klingsöhr (Naturscchutzwart), Manfred Keinert (Kulturwart), Carmen Lienauer (Wanderwartin) und Werbewart Horst Sablotny wurden entgegengenommen.
Folgende Termin wurden genannt: 1. Juli Harzer Heimattag in Bad Lauterberg, 19. August Sternwanderung, 3. Oktober Brockenwanderung (23. Jahrestag dieser Wanderung), 9. September Tag des offenen Denkmals, 9. Februar 2013 Siedlergemeinschaft Windhausen 60 Jahre.
Wanderkönige wurden Angelina Rogge und Jassia Pinnecke, Gabi Pinnecke und Jürgen Münnich.
Die Wiederwahlen des Vorstandes ergaben: Norbert Herrmann als Vorsitzender, Gisela Stutz als stellvertretende Vorsitzende, Jürgen Münnich als Kassenwart, Horst Sablotny als Schrift- und Pressewart, Dieter Klingsöhr als Leiter der Heimatgruppe, Rainer Pinnecke als Wegewart, Jan-Rainer Pinnecke als stellvertretender Wegewart, Manfred Keinert als Kulturwart, Ewald Klingsöhr als Naturschutzwart, Andrea Klingsöhr als stellvertretende Kassenwartin, Carmen Lienauer als Wanderwartin, Wolfgang Wilhelm als Seniorenwanderwart, Norbert Herrmann als Hüttenwart, stellvertretender Hüttenwart Bernd Lienauer und Ilse Gärtner als Trachtenwartin.
Das Anwandern wird am 29. April stattfinden und an der Sternwanderung am 19. August wird der Harzklub Windhausen auch teilnehmen.
Foto
Wdhn 011 Vorsitzender Norbert Herrmann gibt seinen Bericht.
Wdhn 008 Die Brauchtumsgruppe stimmt zur Versammlung ein.
Wdhn 014 Die Wanderkönige 2011 mit Helge Güttler im Hintergrund.

.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.