Anzeige

Kommers zum Schützenfest Gittelde am 16. Juni 2017

  Am Freitag Abend wurde nach Gedenkfeier am Ehrenmal und großem Zapfenstreich alle Gäste aus nah und fern in der großen Festhalle willkommen geheißen.
Nach einigen Musikstücken der Tiroler Blaskapelle im großen schmucken Festzelt rief Vorsitzende Sandra Otte allen Festteilnehmern ein herzliches Willkommen zu. Nach namentlicher Vorstellung des Festkomitees und der Majestäten dankte sie allen Helfern und Helferinnen für ihre Unterstützung, den Hauseigentümern für das Schmücken ihrer Häuser und den Sponsoren für ihre finanzielle Unterstützung. Einen besonderen Willkommensgruß rief sie den Musikern aus Tirol zu, die nach zehn stündiger Busfahrt mit ihrer Blasmusik zum Gelingen des Festes beitragen. Die Abordnung der Gildebrüder aus Beek en Donk (Niederlande) hieß sie herzlich willkommen. Die Vorsitzende begrüßte Bürgermeister Harald Dietzmann, Ortsbürgermeister Olaf de Vries, der mit herzlichen Worten ein Flachgeschenk überreichte, Pfarrerin Melanie Mittelstädt, die zu ihrem Geschenk ihr in der Festschrift enthaltendes Grußwort verlas, den Schießsportleiter vom Niedersächsischen Sportschützenverband Reinhard Zimmer, der zum 525-jährigen Jubiläum die goldene Medaille des Niedersächsischen Sportschützenverbands überreichte. Vom Kreisschützenverband Osterode war Präsident Oliver Riehn gekommen, der mit der Geschäftsführerin des neuen Kreissportbunds Göttingen-Osterode Petra Graunke eine Medaille zum Jubiläum überreichten.
Sandra Otte begrüßte weiter den Ehrenvorsitzenden und Ehrenpräsidenten des Kreisschützenverbands Osterode Hans-Heinrich Knocke, die Kreisjugendkönigin Sarah Wiedemann und den Kreiskönig Schikorra sehr herzlich. Lang war die Liste der befreundeten Schützenvereine aus nah und fern, die mit Abordnungen zum Kommers gekommen waren und ihre Verbundenheit bekundeten.
Siegerehrung aus dem Schießwettbewerb
Schützenmeister und Schießsportleiter Rainer Vogt und Schriftwart Matthias Mylius nahmen die Ehrung der Mannschaften aus dem Schießwettbewerb vor. 95 Mannschaften nahmen an diesem beliebten Schießwettbewerb teil. Als Sieger des Institutionen-Schießens ging die Mannschaft "Feuerwehr 3" mit Jens Koch, Dominik Lau, Benjamin Lau und Martin Lagershausen hervor. Sie konnten Urkunde und Pokal entgegennehmen. Den 2. Platz gewannen das Fahrteam Northeim mit Fred Bujara, Ralf Borchert, Nils Wittenberg und Andreas Wiedemann und über den 3. Platz freut sich die Mannschaft "Rotzvollers 2" mit Wolfgang Meier, Markus Thiele, Sven Gabriel und Murta Ötztürk.
Im Wettbewerb der Firmen nahmen den Pokal mit Urkunde die "Galkes scharfe Schützen" mit Manfred Walter, Janina Just, Norbert Plagge und Stephan Domeyer entgegen. Den 2. Platz gewann die Mannschaft "Fleischerei und Party-Service Rudolf Rahn" mit Rudolf Rahn, Manfred Bode, Torsten Lau und Miriam Müller. Senja Wielert, Jan Potratz, Martin Jahre und Andreas Wiedemann traten als "Spänex Ritter" an und kamen auf den 3. Platz.
Im Wettbewerb der Vereine freuen sich über ihren 1. Platz die Mannschaft "RK 1" mit Sascha Particke, Harald Hampel, Mario Schmidt und Jens Koch. Sie erhielten Pokal und Urkunde. Auf den 2. Platz kam der "Harzklub 1" mit Andreas Mai, Kirsten Dill, Stephan Goedeke und Irmgard Deloga-Cissee und auf den 3. Platz die "DLRG 3" mit Tanja Rogge, Michael Mügge, Sascha Particke und Katrin Kubitzky.
Die Familie "Kubi 1" mit Katrin Kubitzky, Ralf Kubitzky, Kai Heise und Kirsten Dill gewannen den Pokal der Vereine. Auf den 2. Platz kam "Familie Wiese" mit Lisa Marie Wiese, Jutta Wiese, Petra Schulz und Rene Wiese und auf den 3. Platz "Mylius Die Querschläger" mit Carmen Camps, Meike Franke, Kay Franke und Matthias Mylius.
Nach der Siegerehrung spielte das Duo "Madison" zum Tanz auf. Mit moderner Musik, Pop-Rock, Schlager und Alpenrock vergingen die kurzweiligen Stunden bei Tanz und im Gespräch.
Mit dem traditionellen Wecken des Spielmannszug Gittelde und der Bundesmusikkapelle Bruckhäusl/Tirol begann der Schützenfest-Samstag.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.