Feuerwehr Gittelde zog Bilanz – 4.529 Stunden für die Bürger geleistet

Wann? 09.01.2010

Wo? Feuerwehrhaus, Doktor-Heinrich-Uhde-Straße, 37534 Gittelde DEAuf Google Maps anzeigen
Kommando und Ehrengäste auf der JHV der Feuerwehr
 
Gemeindebrandmeister Karsten Krügener
Gittelde: Feuerwehrhaus | Gittelde (kip) Auch in diesem Jahr war die von Ortsbrandmeister Ralf-Peter Karl im Feuerwehrhaus eröffnete Jahreshauptversammlung (JHV) gut besucht. Sein besonderer Gruß galt Bürgermeister Helge Güttler, Samtgemeindebürgermeister Harald Dietzmann, Gemeindebrandmeister Karsten Krügener, stellvertretenden Kreisjugendwart Richard Gerigk, Samtgemeindejugendwart Hans-Joachim Brünig und Ortsbrandmeister Karl Rieke, Münchehof. Sie alle lobten in ihren Grußworten die gute Arbeit der Feuerwehr Gittelde einschließlich der Feuerwehrjugend und der Kinderfeuerwehr.
Das von Mandy Poschner verlesene Protokoll über die Jahreshauptversammlung in 2009 wurde ohne Gegenstimmen genehmigt.
In seinem umfassenden Bericht ließ Ortsbrandmeister Ralf-Peter Karl das Jahr 2009 Revue passieren. Er bilanzierte 4.529,8 geleistete Stunden, die unter dem Motto der Feuerwehr Gittelde stehen „Unsere Freizeit für Ihre Sicherheit!“. 1.271 Stunden wurden für den Übungsbetrieb verwandt, 2.333,25 Stunden für Feuerwehrdienst, 281,75 Stunden für die Kreisbereitschaft, 165,25 Stunden der Altersabteilung und 478,55 Einsatzstunden. Alle Fahrzeuge der Wehr hatten 4.390 km zurückgelegt. Fünf Lehrgänge wurden besucht; hinzukamen Sonderdienste der Atemschutzgeräteträger. 18 Brandeinsätze wurden gefahren; davon zehn Fehlalarmeinsätze, vier Hilfeleistungen, sieben Alarmübungen und zwei Brandsicherheitswachen gestellt. Bedauert wurde, dass die Werksfeuerwehr Fuba aufgelöst wurde.
Der Feuerwehr Gittelde gehören an 227 Mitglieder; davon 39 Aktive, 13 aktive der Reserveabteilung, 25 Passive, 15 Mitglieder der Altersabteilung, 12 Jugendliche, 19 Mitglieder der im Oktober 2008 gegründeten Kinderfeuerwehr und 104 fördernde Mitglieder.
Das traditionelle Hoffest kam wieder gut an.
Jugendwart Benjamin Karl zeigte die Arbeit der Jugendfeuerwehr auf. Zwölf Mitglieder gehören ihr an, die in 36 Diensten 588 Stunden für feuerwehrtechnische und allgemeine Jugendarbeit leisteten. Hinzukommen noch 74 Stunden des Betreuerteams. In 2010 kann die Jugendfeuerwehr auf ihr 40-jähriges Bestehen zurückblicken.
Antje Brünig stellte die Arbeit der „Kleinen Feuerwehrdrachen“ vor. Der Kinderfeuerwehr gehören 19 Kinder ab sechs Jahren an. Im Detail zeigte sie die Arbeit mit den Kindern auf. Spielerisch lernen die Kinder die Feuerwehr und ihre Aufgaben kennen. Aber auch Zeit für allgemeine Spiele wird genutzt.
Auf Antrag des Kassenprüfers Martin Lagershausen wurde dem Kommando einstimmig Entlastung erteilt.
Ortsbrandmeister Karl Rieke, Münchehof, dankte für die gemeinsame Alarmübung in Stauffenburg und für den Einsatz am 9. Mai 2009 in Münchehof. Er beleuchtete aus seiner Sicht die interkommunale Zusammenarbeit über die Kreisgrenze hinweg und erinnerte auch an die gute Zusammenarbeit vor der Gebietsreform in 1972.
Zur neuen Schriftführerin wurde Mandy Poschner mit einer Stimmenthaltung gewählt. Der bisherige Schriftführer Jens Starfinger hatte wegen seiner beruflichen Tätigkeit im Ausland diese ehrenamtliche Tätigkeit niederlegt.
Zum neuen Kassenprüfer wurde mit einer Stimmenthaltung Frank Klawitter gewählt.
Über die Beförderungen und Ehrungen wird gesondert berichtet.
Unter Verschiedenes gab Denis Starfinger die Dienstpläne für 2010 bekannt. Nach alter Tradition überreichte er stellvertretend für seinen Bruder als ehemaligen Schriftwart die interessantesten Fotos über die Wehr des Jahres 2009.
Das 40-jährige Jubiläum der Jugendwehr soll am 21. August gefeiert werden. Das Fest wird rings um das Feuerwehrhaus geplant und vorbereitet. Am Vormittag finden die Jugendwettkämpfe auf Samtgemeindeebene statt. Anschließend soll gefeiert werden. Stellvertretender Ortsbrandmeister Markus Kronjäger regte ein gemütliches Winterfest mit Familien an der Köthe an. Den Ablauf könnte er sich wie im Vorjahr vorstellen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.