Anzeige

Inhalt von "Neues vom kleinen Muck oder Geschichten um Mukhtar und Shakira"

Shakira by Matthias Schöneburg
 
Das löwenhäuptige Stöckchen by Matthias Schöneburg
 
Nefa by Matthias Schöneburg
Zum Verstehen, hier der Inhalt zum Buch.Wenn Du mehr lesen möchtest.Unter www.lesereich.com oder direkt beim Autor kannst Du das Buch käuflich erwerben!

Wir schreiben das Jahr 975 n.Chr. Der Islam hat den einfachen Wüstensohn Arabiens im Laufe von fast 300 Jahren von einem goldsüchtigen Wolf zu einem gottesfürchtigen Lamm wandeln lassen. Er strebt nicht mehr nach dem Reichtum der Mächtigen, sondern lebt bescheiden nach den Worten des Propheten Mohammed, der ihm nach dem Tode ein Leben bei Allah zusichert…

Um diese Zeit macht sich der Held der Geschichte mit Namen Mukhtar von seinem kleinen Wüstendorf aus, von dem Du etwas über die ominösen Wettpraktiken der Dorfbewohner erfährst, auf dem Weg, um sein Glück in der Fremde zu finden. Nur einmal fühlt er sich in diesem Dorf als Held. Er rettet nämlich Mustafa N´Atter, einem jungen Schlangenbeschwörer das Leben und gewinnt dadurch einen Freund. Doch, seit dem Tod seines Vaters fühlt er sich nicht mehr wohl im Dorf. Er hadert mit seinem Schicksal und nimmt einen tragischen Unfall (während Mustafa N´Atters Schlangenvorführung) zum Anlass sein Dorf zu verlassen.

Seine Wanderung führt ihn in die Sultanstadt Maon, in der er zunächst die abgrundtiefe Kluft zwischen Arm und Reich entdeckte. Doch Allah meint es gut mit ihm und er findet eine Anstellung in dem Haus einer seltsamen Tierfreundin. In diesem Haus findet er auf sonderbare Weise zwei Wunderdinge (Pantoffeln und Löwenhäuptiges Stöckchen). Kurz entschlossen verlässt er das Haus und gelangt (mit dem Ziel Murad Marat Hon, den 1.Leibläufer des Sultans im Wettlauf zu besiegen und die sagenumwobene Prinzessin Shakira kennen zu lernen) mithilfe der Zauberpantoffeln unbemerkt in den Sultanpalast.

Seinen ersten Kontakt bei Hofe findet Mukhtar in der Tat bei Prinzessin Shakira, die sich aber, um zunächst unerkannt zu bleiben, als die Sklavin Nefa ausgibt. Mukhtar schwärmte Nefa von den Liebreizen der ihm noch unbekannten Shakira vor und erklärt ihr großsprecherisch im Schnelllauf gegen Murad Marat Hon gewinnen zu wollen. Shakira findet an Mukhtar gefallen und versucht ihn mit allen Mitteln von dem Lauf gegen Murad Marat Hon abzubringen. Jedoch Mukhtar denkt nicht daran auf sie zu hören, denn er glaubt, dass ihm die Pantoffeln, von denen die Prinzessin noch nichts wissen kann, zum Sieg verhelfen werden.

Im Weiteren lernst Du Wesenszüge von Murad Marat Hon, dem Schnellläufer und seines Spions Abdullah kennen und wirst Zeuge eines Gespräches der beiden. Dem Sultan ist zu Ohren gekommen, dass es bei Hofe einen neuen Anwärter auf das Amt „1.Leibläufer des Sultans“ gibt. Da der Sultan über eine besondere Vorliebe verfügt, gewährte er Mukhtar eine Audienz. Im Laufe dieser Audienz gibt es viele lustige Zwischenfälle und Mukhtar läuft verbal zur Höchstform auf.

Weiter wirst Du Zeuge von einem Gespräch mit Prinzessin Shakira und ihrer Amme Aischa. Shakira beichtet ihrer Amme, die ihr wie eine Freundin und quasi Mutterersatz ist, von der großen Sympathie zu Mukhtar. Die Sache mit Mukhtar geht der Prinzessin einfach nicht mehr aus dem Kopf, bis sie ihn schließlich zu einem geheimen Treffen in den östlichen Vorhof des Palastes bestellt. Dort gesteht sich Shakira endlich ihre Liebe zu ihm ein. Jedoch, sie befindet sich, mit ihrer Lüge, immer noch in einer schier ausweglosen Lage! Aber, bereits am nächsten Tag, nämlich am Tage des Wettkampfes, erkennt Mukhtar Shakiras „kleine Lüge“! Er ist erbost und will den Wettkampf, der eigentlich schon begonnen hatte, nicht antreten. Erst nach einem Eheversprechen, das er ihr quasi abnötigt, läuft er los und gewinnt im letzten Augenblick den Kampf. Der Gewinner bekommt eine Siegesprämie und den Titel des 1.Leibläufers. Dem Verlierer droht die Todesstrafe. Doch Prinzessin Shakira wandelte in einem großen Überschwang an Glücksgefühl, Murad Marat Hon s Todesstrafe in Kerkerhaft um. Mukhtar besitzt nun den Status eines 1.Leibläufer des Sultans! Was wird aber aus Murad Marat Hon …

Der über seine Verhältnisse lebende Sultan beklagt seine leeren Staatskassen und glaubt sie, mithilfe eines finanzstarken Bräutigams, sanieren zu können. Mukhtar und Shakira sind über dieses Ansinnen zutiefst verletzt und schmieden Pläne, die diese Anwandlung des Sultans durchkreuzen soll.

Als aber das Löwenhäuptigen Stöckchen, das Mukhtar immer bei sich trägt, plötzlich Gold findet, ist die Freude der beiden groß. Jedoch, diese Freude hält nicht lange. Denn: Abdullah, der Spion handelt noch immer auf Murad Marat Hon s Befehl. Abdullah erkennt seine Chance und glaubt nun den Beweis für Mukhtars falsches Spiel zu haben. Er lässt ihn verhaften, auf eine Maultierkarre werfen und augenblicklich außer Landes bringen. Shakira bleibt vollkommen verzweifelt zurück und schwört Rache an den Drahtziehern dieses Komplottes…

Auch Mukhtar ist fassungslos und weiß nicht, wie ihm geschieht. Aber da das Maultiergespann ohne Bewachung auf den Weg gebracht wurde, reift in ihm schnell ein Fluchtplan. Arif El Fhari, Maultierführer und „Ich-AG – Aktivist“, ist ein einfacher Mann mit seichtem Wissen und ebensolchem Gemüt. Mukhtar überzeugt ihn mit Gold und schönen Worten von der Ungerechtigkeit dieser Mission. So treffen sie auf eine Oase, die sich zunächst von keiner anderen Oase unterscheidet. Mukhtar hilft dem gehorsamen Arif einen Affen zu fangen, der fortan, an seiner statt, den Gefangenen mimen soll. Endlich schafft er es frei zu kommen.

Jedoch, was kann Mukhtar mit der neu erworbenen Freiheit anfangen? Er ist verzweifelt, schläft eine Nacht in dieser Oase und findet sie am nächsten Morgen vollkommen verändert vor. Da entdeckt er plötzlich seltsame Feigen, die zum einen Eselsohren machen und sie zum anderen wieder wegnehmen. Schnell reift in ihm ein Racheplan, der ihn zu seiner Geliebten zurückführen und den Schuldigen ihre gerechte Strafe bringen soll.

Wieder in der Sultanstadt beschließt er, sich in dem Geschäft eines alten Chinesen unkenntlich zu machen und erfährt dort nicht nur von den geplatzten Heiratsplänen des Sultans, sondern auch, dass seit seiner Entführung aus dem Palast zwei Jahre vergangen sind. Zum einen mächtig erfreut und zum anderen arg verstört, besinnt er sich auf seinen Plan und kann die „Eselsohrfeigen“ schnell und erfolgreich an den ersten Leibkoch des Sultans verkaufen.

Eines schönen Tages trifft er unerwartet auf seinen Freund Mustafa N´Atter. Der erzählt ihm von seinen ideenreichen Schlangenauftritten. Im Laufe des Gespräches stellt sich heraus, dass er gerade in jenem Augenblick vor dem Sultan auftrat, als diesem die besonderen Feigen zum Verzehr gereicht werden…

Prinzessin Shakira hatte seit der Gefangennahme Mukhtars nichts mehr von ihm gehört. Sie hielt ihn für verschollen oder gar tot. In ihrem Schmerz vergrub sie sich in der Bibliothek ihres Vaters und verfolgte dort einen Gedanken, der sie immer weiter begeisterte. Sie wollte ungebunden bleiben, um das Reich ihres Vaters als Sultanin weiterzuregieren.

In diese Vorbereitung platzte Aischa mit einer alten Wunderlampe, die sie für wenig Geld in einer Pfandleihe erstanden hatte. Der Vorbesitzer der Lampe erstaunt sie einigermaßen, dennoch oder vielleicht gar deswegen versuchen die beiden alles, um den Geist der Lampe wieder zum Leben zu erwecken. Doch alle Versuche scheitern, bis ein Zufall den Geist doch noch erscheinen lässt...

Shakira tritt bald darauf mit der Lampe vor ihren Vater und den gesamten Hofstaat. Und da alle noch ihre Eselohren besitzen, will sie die Macht der Lampe an den „Eselsohrenbesitzer“ demonstrieren… Wie groß ist jedoch plötzlich ihr Erstaunen, als sie sieht, was nun geschieht …

Mukhtar und Shakira ist eine Neufassung von Wilhelm Hauffs Klassiker „Die Geschichte vom kleinen Muck“. Das Manuskript besteht aus einer Mischung Abenteuer, Liebe und Situationskomik. Gespickt mit Gesellschaftskritik unserer Zeit soll die Geschichte zum einen am Zwerchfell seiner Leserschaft rütteln, aber zum anderen auch nicht mit Spannung sparen. Das Buch soll für Leser von 12 Jahren an der gesamten Familie als kurzweilige und lustige Lektüre dienen.

Jetzt endlich...Wenn Du mehr lesen möchtest...Unter www.lesereich.com oder direkt beim Autor kannst Du das Buch käuflich erwerben!
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.