Anzeige

Es ist vollbracht !

Auf dem Rathausbalkon
Aue: Stadtgarten | Ein sensationeller Erfolg für die lila-weißen Veilchen vom FC Erzgebirge Aue. Mit einem zweiten Tabellenplatz in der 3. Liga, schaffte die Mannschaft mit dem Trainer Rico Schmitt den Aufstieg in die zweite Liga. Durch die guten Leistungen in der Rückrunde, da wurden von 19 Spielen nur drei verloren, geschah das, wo von mancher nicht einmal träumte - der Aufstieg ist in greifbarer Nähe. Über 20.000 Fans jubelten am 9. Mai in einer Riesenparty ihrer Mannschaft zu. Da kamen Bilder vom ersten Aufstieg 2003 wieder in Erinnerung. Fünf Jahre lang währte das Glück, bis dann 2008 mit dem Abstieg in die 3. Liga der Kampf um den Erfolg erneut begann.
Vom Stadion bis zum Rathaus fuhren die Spieler und die Sponsoren auf lila-weiß geschmückten LKWs, um sich dann auf dem Rathausbalkon den begeisterten Fans zu zeigen. Mit grenzenlosen Jubel, Freudengesängen und vom Oberbürgermeister Heinrich Kohl gespendeten Freibier zog sich diese Jubelfeier trotz gelegentliche Regenschauer bis in die Nacht hin. In einer Zeitungsinternen Wahl zum Spieler des Jahres, wurde der Torwart Martin Männel auf Platz eins vor FCE Kapitän Tomasz Kos und Eric Agyemang gewählt.
Nun gilt es in der neuen Liga erst einmal Fuß fassen und mit den vorhandenen Finanziellen mitteln alle Verbindlichkeiten in Liga 2 zu bezahlen . Man rechnet mit einem Etat von 8,2 Millionen Euro. Da gilt es weiterhin gut Haushalten, um auch durch gute Spielereinkäufe die Mannschaft zu verstärken.
Mit der "Nationalhymne" aller Bergleute : Glück Auf, Glück Auf der Steiger kommt.... werden wir nicht nur in guten, sondern auch in schlechten Tagen, hinter dieser Mannschaft stehen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.