Anzeige

Moschusbock

5
Wer jetzt ein Riesen-Rindvieh erwartet hat, den muss ich enttäuschen. :-)

Der Moschusbock ist ein Käfer. Das Exemplar, welches sich so schön vor meiner Linse tummelte, war immerhin mit Fühler knapp 4,5 bis 5 cm lang.

Warum der Käfer wohl diesen Namen hat?
Soviel mir bekannt ist, sondert er ein stark riechendes Sekret aus seinen Hinterbrustdrüsen ab, welches wohl sehr an den Geruch (oder soll man Gestank sagen?) eines Moschus erinnert.

Diese doch recht großen Käfer kann man von Juni bis August in unseren Breiten in der Nähe alten Pappeln, Weiden oder Erlen beobachten, denn dort entwickeln sich die Larven. Und das kann sogar mehrere Jahre dauern, bis aus den Larven diese Käfer werden.

Ach ja, bleibt die Frage, ob ich ein Männlein oder ein Weiblein erwischt habe. Ich tippe auf Weibchen, weil bei den Männchen die Fühler bzw. Antennen länger sind als der Körper.

Könnte aber auch ein Männchen sein - ich hab die Antennen nämlich nicht nach hinten gebogen, um das zu überprüfen. :-)

Sollte ich komplett falsch liegen mit der Beschreibung, dann bitte ich die Käfer-Experten um Berichtigung.

Eigentlich ist es mir "Wurscht", wie der Käfer heißt, er ist einfach nur schön.

Hätte ich beinahe noch vergessen: Entdeckt hatte nicht ich diesen Käfer (obwohl er so groß war), sondern meine Kinder. Die hätten den natürlich am liebsten mitgenommen.
5
5
0
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
5 Kommentare
26.978
Petra Pschunder aus Langenhagen | 17.07.2009 | 22:37  
17.964
Franz Scherer aus Friedberg | 18.07.2009 | 00:34  
514
Lukas Kunz aus Lahnau | 18.07.2009 | 10:30  
1.286
Helmut W. Fanck aus Hannover-Mitte | 19.07.2009 | 02:42  
58.213
Werner Szramka aus Lehrte | 19.07.2009 | 16:02  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.