Anzeige

Coca-Cola-Weihnachtstour 2009

Annaberg-Buchholz: Zentrum Annaberg | Heute nun war es soweit: die Coca-Cola Weihnachtstour 2009 machte Station in Annaberg-Buchholz.

Von 15.00 bis 20.00 Uhr stand der festlich leuchtende und geschmückte Coca-Cola-Weihnachtstruck hinter dem Rathaus vor dem Ratsherrenbad in der Fleischergasse und zog zahlreiche Besucher an. Hauptsächlich waren es Kinder, die ihre Eltern im Schlepptau hatten.

Ja, das musste man aber auch gesehen, vor allem die strahlenden Kinderaugen, wenn sie bei Santa Claus im Truck auf dem Schoß saßen oder aber eines der leuchtenden Spielzeuge in den eigenen Händen halten durften. Wobei die Spielzeuge meist erst nach wei(h)n(acht)erlichen Einlagen der Kinder den Besitzer wechselten (immerhin war das nicht ganz billig).

Aber dies soll die Freude aller bei dieser Show nicht trüben. Für richtige Stimmung sorgten die Young Gospels Julie und Benjamin, die mit ihren musikalischen Einlagen begeisterten.

Höhepunkt sollte die Fahrt des Trucks durch die Stadt werden, mit voller Beleuchtung und Musik. Punkt 20.00 Uhr setzte sich der Truck dann auch in Bewegung, die Wolkensteiner Straße hoch, die Geyersdorfer Straße hinter, dann links über die B95 und 101 hinunter zum Kreisverkehr und zurück zum Markt.

Die Beleuchtung war ja da, aber wo war die Musik? Und vor allem: wo waren an den Straßenrändern die Schaulustigen?

Das müssen wir wohl noch üben. Annaberg-Buchholz war eine von drei Stationen der Coca-Cola-Weihnachtstour 2009 in Sachsen. Morgen ist der Truck in Pirna und am Freitag dann in Wurzen zu bestaunen.


Dieser Inhalt wird von Youtube eingebettet. Sobald Sie den Inhalt laden, werden Daten zwischen Ihrem Browser und Youtube ausgetauscht. Dabei gelten die Datenschutzbestimmungen von Youtube.

1
2
0
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
2 Kommentare
70.803
Axel aus Salzburg aus Freilassing | 10.12.2009 | 04:55  
18.019
Franz Scherer aus Friedberg | 10.12.2009 | 05:52  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.