Anzeige

Für mehr Transparenz in der Rats- und Ausschussarbeit

Maria-Luise Streng hat für die Sitzung des Rates am 18.09.2012 einen Antrag zur mehr Transparenz und Bürgernähe in der Rats- und Ausschussarbeit eingebracht.

Nach dem Vorbild vieler Kommunen soll künftig in jeder Rats- und Ausschusssitzung ein Berichtspunkt auf der Tagesordnung stehen. Darin sollen der Bürgermeister und seine Verwaltung in kurzer Form zur Ausführung der gefassten Beschlüsse berichten.

Damit wird erreicht, dass Rats- und Ausschussmitglieder auf den laufenden Stand der Umsetzung ihrer Beschlüsse gebracht werden und damit nicht mehr einzeln Fragen zum jeweiligen Sachstand stellen müssen. Die Rats- und Ausschussarbeit wird damit erleichtert.

Wichtiger noch ist, dass alle kommunalpolitisch interessierte Bürgerinnen und Bürger, welche die öffentlichen Sitzungen des Rates und seiner Ausschüsse verfolgen, die Arbeit ihrer dortigen Vertreter sowie des Bürgermeisters und seiner Verwaltung verfolgen und vor allem auch nachvollziehen können.

Streng ist sich sicher, dass damit Bürgerinnen und Bürger dieses Mehr an Transparenz und Bürgernähe schätzen werden und hofft auf eine breite Zustimmung aller Fraktionen im Rat.

Mit freundlichen Grüßen
Maria-Luise Streng
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.