Männliche C1 gewinnt das Auftaktspiel gegen die HSG Schaumburg-Nord mit 22:14 (13:10)

Die 1. männliche C-Jugend der GIW Meerhandball hat die beiden ersten Punkte der neu eingeführten C-Jugend-Oberliga eingefahren. Im Derby gegen die HSG Schaumburg-Nord gewann das Team am Ende deutlich mit 22:14 (13:10).

Danach sah es zunächst überhaupt nicht aus. Die Mannschaft begann nervös und lag schnell mit 1:4 und 2:5 zurück. Anschließend steigerte sich die GIW in der Abwehr, zeigte sich im Angriff durchschlagskräftiger und so wurde aus dem 2:5-Rückstand nach gut 20 Minuten eine 12:8-Führung.

mC1 HSG SchaumburgIn der zweiten Hälfte blieb es aufgrund einer schwachen Angriffsleistung lange Zeit knapp. Nach dem Schaumburger Treffer zum 14:16 nach 34 Minuten ließ die GIW-Abwehr um den starken Torhüter in den letzten 16 Minuten (!) kein weiteres Gegentor zu. So reichte auch eine durchschnittliche Angriffsleistung für den 22:14-Endstand.

Als Fazit ist festzuhalten, dass das Team bis auf die ersten 5 Minuten eine überragende Abwehrleistung gezeigt hat. Im Angriffsverhalten jedoch gibt es noch viel Potenzial.

Für die GIW dabei waren:
Nils Mecke (TW), Nils Langius (3), Niclas Stuber (4), Henry Lübbehüsen (3), Sven Bretz (6), Max Bahl (4), Paul Schuler (1), Jonas Gerdung, Kevin Deder, Justin Haarstick und Jerome Böhm (1).
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.