GIW-Meerhandball: Klarer Doppelsieg für die E2

An diesem Spieltag mussten sich die 12 Spieler der GIW Meerhandball 2 den Gegnern aus MTV Auhagen und GIW Meerhandball 4 stellen.
Das erste Spiel gegen die Auhäger wurde pünktlich um 09:30 Uhr angepfiffen, und trotz der frühen Uhrzeit waren Betreuer / Trainer und vor allen die Spieler der GIW 2 bereits hellwach. Nur 28 sec nach dem Anpfiff stand es schon 1:0 für die GIW 2. Leider war das auch der Weckruf für die gegnerische Mannschaft, so dass 3 Minuten später der erste Gegentreffer hingenommen werden musste. Der Aufschrei der hochmotivierten Trainer-/ Betreuer-Bank muss jedoch so laut gewesen sein, dass die Spieler sich dies zu Herzen nahmen – es blieb nämlich der einzige Gegentreffer des ganzen Tages. Die zahlreichen Zuschauer konnten ein engagiertes Spiel auf beiden Seiten beobachten - der Schiedsrichter musste oft eingreifen. Nach 6 Minuten stand es bereits 5:1 für die GIW 2, als ein besonderer Pfiff ertönte: Siebenmeter gegen die GIW 2. Der Strafstoß wurde korrekt ausgeführt und hervorragend pariert vom glänzend aufgelegten Torwart der GIW 2. Im Anschluss zeigte die Abwehr der GIW 2 einige Lücken, die der Gegner aber nicht auszunutzen vermochte. Zur Halbzeit stand es hochverdient 9:1 für die GIW 2. Nachdem die erste Halbzeit im starren 3:3 System gespielt wurde, kam es in der zweiten Halbzeit anfangs zu einer starken Klumpenbildung (wo ein Ball, da viele Spieler). In der 20. Minute wurde ein sehenswerter schneller Vorstoß der GIW 2 leider wegen eines Schrittfehlers jäh abgebrochen. Der Gegner kam jetzt zum freien Torwurf, den der GIW-Torwart mit einer glanzvollen Fußgrätsche abwehrte. Dafür gab es viel Applaus von den oberen Rängen. Nach 23 Minuten stand es bereits 15:1 für die GIW 2; die Torwürfe waren stramm und zielten immer weniger auf den Torwart. Drei Minuten später konnte man von den Zuschauern ein zweifaches „oooohhhh“ und ein anschließendes „aaaahhh“ vernehmen, weil das 18. Tor erst im dritten Anlauf gelang. Das Spiel fand jetzt nur noch einseitig in der gegnerischen Hälfte statt und endete verdient mit 24:1 für die GIW 2.
Das zweite Spiel gegen die GIW 4 wurde um 11:57 Uhr mit 12 Minuten Verspätung angepfiffen und führte „erst“ nach 50 sec. zum 1:0. Das Spiel war anfangs recht ausgeglichen auf beiden Seiten und dümpelte vor sich hin, so dass der Ausschrei von der Trainerbank „Bewegt Euch!“ nicht verwunderte. Auffällig viele Abpfiffe begleiteten die ersten 10 Minuten bis zum 3:0. In der Sporthalle war es sehr ruhig; die Spieler liefen viel, fanden sich aber oft nicht. Jetzt war auch die Trainerbank häufiger zu hören, man sinnierte „ Die Jungs sind wohl müde...“. In der 14. Minute musste die GIW 2 die erste gelbe Karte einstecken und darüber hinaus noch einen 7-Meter gegen sich gelten lassen. Der Torwart hielt auch dieses Ding souverän, so dass die erste Halbzeit 5:0 endete. Die zweite Halbzeit begann mit einem Gekabbel an der Außenlinie. Beide Spieler berührten die Betonwand, es gab eine verletzungsbedingte Unterbrechung und eine gelbe Karte für den Gegner. Die Spieler rannten und rannten, schafften aber zunächst keine Freiräume. Plötzlich ein Durchmarsch der GIW 2, aber ohne Torerfolg. Pfiff: Siebenmeter für die GIW 2 – erfolgreich abgeschlossen durch einen harten gezielten Wurf mittig über den Torwart hinweg in Netz. Nach 23 Minuten stand es 7:0 für die GIW 2. Dieses Tor wurde aufgrund Vorteilsgewährung gegeben und zog eine gelbe Karte für den Gegner nach sich. Der GIW 2-Torwart hielt jetzt alle Dinger – „fette“ Leistung. Zum Schluss wackelte das gegnerische Tor häufiger, der Ball prallte aber regelmäßig vom Pfosten oder von der Latte ab. Die Spieler zeigten zum Ende hin - sehr zur Unterhaltung der Zuschauer – Tor(über)würfe von 3 bis 4 m- Höhe. Das Spiel endete trotzdem klar mit 10:0 für die GIW 2.

Mit der heutigen guten Leistung hat sich diese Mannschaft sicherlich weiter für einen Aufstieg aus der Klasse in die Liga empfohlen.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.