Kinder der Kita „KinderZeit“ schlafen jetzt in einer Blumenwiese - Seelzer Künstlerin Andrea Coers gestaltet Schlafraum

Keke, Andrea Coers und Angelika im Schlafraum bei der Arbeit.
Von der Blumenwiese ins Reich der Träume: Die Künstlerin Andrea Coers gestaltete kürzlich den Schlafraum der Kita „KinderZeit“ nach den Wünschen der Heranwachsenden.

„Der Schlaf ist sehr wichtig für die Entwicklung eines Kindes. Wachstumshormone werden ausgeschüttet und Lerninhalte verarbeitet“, sagt Diana Dettke, Leiterin der Kita „KinderZeit“. „Aber man muss das individuell sehen. Die einen Kinder brauchen mehr, die anderen weniger. Und das gilt auch für den Mittagsschlaf.“ Damit sich die „KinderZeit“-Kinder in ihrem Ruheraum wohlfühlen, hat nun die Künstlerin Andrea Coers diesen gestaltet. Dabei hat sie auch die älteren Kinder in die Planung eingebunden. Die Entscheidung der Kinder lautete: „Es soll eine Wiese werden mit lustigen Tieren werden“. So geht es von der von der Blumenwiese ins Reich der Träume.

In der Regel halten Kinder bis zum dritten oder sogar vierten Lebensjahr einen Mittagsschlaf. „Allerdings sollte man individuell schauen, welches Schlafbedürfnis ein Kind hat“, sagt Dina Dettke. Denn der kindliche Schlaf ist eine wichtige und notwendige Voraussetzung für die Ausgeglichenheit und Fröhlichkeit eines Kindes – darin sind sich alle Experten einig. Im Schlaf werden die neuen Eindrücken verarbeitet und sortiert. Ein Nickerchen am Mittag hilft beim Lernen – und führt dazu, dass Heranwachsende danach wieder offen sind für Neues.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.