Johanniter haben freie Bundesfreiwilligendienststelle - Wer kann die tolle Arbeit von Sayra Ul-Hassan fortsetzten ?

Sayras Abschied von den Kindern
Die Johanniter des Ortsverbandes Wunstorf-Steinhuder Meer haben im Wohnheim Luther Weg eine offene Stelle im Rahmen des Bundesfreiwilligendienstes zu vergeben. Die Stelle kann ab sofort oder nach Vereinbarung angetreten werden. Bisher wurde diese Stelle von Sayra Ul-Hassan besetzt, die sich nach der Dienstzeit nun ihrem Studium widmet. Sie schildert ihre Aufgaben und Erlebnisse, aber auch die Erfahrungen, die sie während ihres Bundesfreiwilligendienstes bei den Johannitern gesammelt hat.

„Die vorrangige Aufgabe des Bundesfreiwilligen ist es, die Freizeitgestaltung der Kinder des Wohnheims zu organisieren und durchzuführen. Drei Mal die Woche habe ich mit der Unterstützung von Ehrenamtlichen die Kinder im Alter zwischen 2 und 6 Jahren auf dem Bau-Hof betreut. Hierbei handelt es sich um ein geschlossenes Programm nur für die Kinder des Wohnheims. Außerdem habe ich die Schulkinder nachmittags drei Mal die Woche zum Bau-Hof begleitet, damit diese den Weg zu den offenen Angeboten dort finden und Freundschaften mit deutschen Kindern knüpfen können“, erzählt Sayra.

„Kreativ werden konnte ich insbesondere beim Sommerferienprogramm, das ich mit der Unterstützung meiner Johanniter-Kollegen sowie der Ehrenamtlichen organisiert und als ‚Konstante‘ begleitet habe“, fügt sie hinzu.

Vor dem Antritt des Bundesfreiwilligendienstes hatte sie viele Befürchtungen. Sie dachte an Kommunikationsprobleme mit den Kindern oder daran, dass ihr die Verantwortung zu groß werden könnte. „Keine meiner Befürchtungen ist eingetreten. Die Kinder lernen schnell die deutsche Sprache und die Hilfe und Unterstützung meiner Kollegen war mir immer sicher“, resümiert Sayra.

„Meine Zeit im Wohnheim war toll. Ich hatte viel Entscheidungsfreiheit und es gab viel Platz für neue Ideen in der Gestaltung des Kinderbetreuungsangebots. Es war sehr schön zu sehen, wie ich die Entwicklung der Kinder mitprägen konnte. Die Kinder fassen sehr schnell Vertrauen und ich konnte beobachten, wie sie immer selbstbewusster wurden. Ich war für sie Freundin und Lehrerin in einer Person.“

Abschließend fasst Sayra zusammen: “Der Bundesfreiwilligendienst bei den Johannitern hat meinen Erwartungen voll entsprochen. Ich bin um viele schöne Erfahrungen reicher geworden und habe Einblick in das Arbeitsleben bekommen, was mir sicherlich für mein späteres Berufsleben nützlich sein wird. Der Bundesfreiwilligendienst hat mir geholfen, einen Studiengang zu wählen und ich bin offener und selbstbewusster geworden. Jeden Tag mit Freude zur Arbeit zu gehen, ist ein schönes Gefühl.“ Das wichtigste aber ist: “Ich habe jetzt das gute Gefühl, einen bleibenden Eindruck hinterlassen zu haben!“

Die Johanniter freuen sich auf Bewerbungen zur Besetzung der freien Stelle von Sayra. Diese können per Email an lutherweg50.wunstorf@johanniter.de geschickt werden. Über diesen Kontakt stehen die Johanniter natürlich auch für Fragen zur Verfügung.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.