Drei Mitglieder bestehen Ausbildung zum Zugführer - Ausbildung hat hohen Stellenwert

Planspiel an der Tafel (Foto: Die Johanniter)
Die Schnell-Einsatz-Gruppe (SEG) der Wunstorfer Johanniter hat nach erfolgreich bestandenem Lehrgang drei ausgebildete Zugführer mehr. In einem Kurs an der Johanniter-Akademie in Hannover haben sich Jan-Frederik Bach, Michele Sciacca und Christopher Pauli eine ganze Woche ausbilden lassen.

Die Inhalte des Lehrganges bestanden aus den Grundlagen der Stabsarbeit und der Beschaffenheit von Einheiten im Katastrophenschutz, Umgang mit Personal und Planspielen. Die Teilnehmer mussten ihr Können in verschiedenen Situationen und verschiedenen Einsatzgebieten unter Beweis stellen.

Wer gerne mitarbeiten möchte bei der Schnelleinsatzgruppe, nicht nur im Bereich Rettungs-/Sanitätswesen, ist immer gerne gesehen. In vielen Bereichen ist es möglich sich zu engagieren: Technik& Sicherheit, Betreuungsdienst, Führung und Kommunikation, Verpflegung, Schulsanitätsdienst, Jugendarbeit und vieles mehr.

Die Jugendgruppen der Johanniter treffen sich immer montags ab 16 Uhr an der Unterkunft. Unterteilt in drei Altersklassen freuen sich die Jugendgruppenleiter auch auf neue Mitglieder. Neben der spielerischen Ausbildung kommen aber auch der Spaß und Freizeitaktivitäten nicht zu kurz wie z.B. Ausflüge und Zeltlager.

Die Dienstabende der SEG finden immer mittwochs von 18:00 – 21:00 Uhr in der Unterkunft Düendorfer Weg 9a statt. Kontakt ist auch telefonisch unter 0151/16219722 und unter e-mail timo.bruening@johanniter.de möglich.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.