Nebel überzieht die Wismarbucht

Die Seebrücke, von der sich ansonsten ein weiter Rundblick auf die Wismarbucht bietet, scheint im Nichts zu enden. Foto: Helmut Kuzina
Wismar: Wendorf | Eine Nebelschicht liegt über der Ostsee und hüllt die Landschaft an diesem Januartag in ein Dauergrau. Die Wassertemperatur beträgt gerade mal + 5°, die Luft hat sich auf – 1° abgekühlt.

Kaum jemand ist bei dem nasskalten Wetter an der Küste der Wismarbucht unterwegs. Aber es ist nichts Außergewöhnliches, dass sich in dieser Jahreszeit Nebel bildet und die Sichtweiten bei 100 Metern liegen.

Ob auf der Seebrücke, am Strand oder am Yachthafen - der Blick bleibt rasch an einer weiß-grauen Wand hängen.

Januar 2016, Helmut Kuzina
3
3
2
3
3
2
1
3
8
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.