In Wismar: Ein verregneter Sommertag

Auf dem Marktplatz ist die Brunnenanlage "Wasserkunst" ein Kleinod der Renaissance. Foto: Helmut Kuzina
Wismar: Stadtzentrum | Der lang andauernde Regen ist für manchen Stadtbesucher ein Grund, ganz schnell das nächstgelegene Café, Restaurant, Einkaufszentrum, Geschäft, Museum, die nächste Buchhandlung oder Bäckerei anzusteuern und die baldige Änderung der Witterungslage abzuwarten.

Wer mit der Kamera in der Hansestadt unterwegs ist, kann an dem verregneten Sommertag ein paar Stadtansichten der besonderen Art machen, übertrieben satte Farben, überlagerte Reflexionen, fast gleißende Helligkeit und nasser Glanz der steinernen Umgebung.

Der Wetterbericht hatte die dichten Wolken und kräftigen Regengüsse angekündigt, tatsächlich regnet es fast unterbrochen zwei Stunden lang. Erst gegen Abend zeigt sich die Sonne wieder und macht den Tag zu einem ungetrübten Sommertag.

Juli 2016, Helmut Kuzina
2
1
1
1
1
1
1
4
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
2.408
Romi Romberg aus Berlin | 14.07.2016 | 12:20  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.