Wismar in „schrägen“ Architekturaufnahmen

Die Hirsch-Apotheke befindet sich in einem Gebäude, das im 16. Jahrhundert erbaut wurde. Foto: Helmut Kuzina
Wismar: Stadtzentrum | Die historische Architektur bestimmt weitgehend das Gesicht der Hansestadt, dazu gehören neben den Backsteinkirchen vor allem die restaurierten Giebelhäuser, durch die die Altstadt 2002 in das Welterbe der UNECO aufgenommen wurde.

Aus ungewöhnlicher Perspektive aufgenommen, erscheinen die zahlreichen Bürgerhäuser trotz stürzender Linien ziemlich beeindruckend und beachtenswert.

August 2016, Helmut Kuzina
2
2
2
2
2
2
2
1
1
1
2
2
2
2
3
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.