Wismar im Detail: Das ehemalige St.-Georgen-Gasthaus

Das ehemaligen St.-Georgen-Gasthaus an der Ecke Papen-/Baustraße
Ohne Weiteres ist dem Haus die Geschichte nicht anzusehen, dem Eckgebäude an der Bau- und Papenstraße. Es handelt sich um das ehemalige St.-Georgen-Gasthaus, das einst auch nicht als Restaurant errichtet wurde, sondern – so heißt es im „Alten Stadtbuch“ von 1680 – als Schneidergasthaus, weil hier zuvor die Buden der Schneiderzunft standen.

Handwerker hatten das Haus erstellt, um verarmte Bürger aufzunehmen und zu unterstützen. Nach seiner Neuerrichtung im 18. Jahrhundert erhielt es die Bezeichnung St.-Georgen-Gasthaus. Heute hat die Denkmalpflege ihren Sitz im ehemaligen St.-Georgen-Gasthaus.
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.