Maritimes Flair am Westhafen von Wismar

Der Westhafen ist eine moderne Marina im Süden der Wismarbucht westlich des Alten Hafens. Foto: Helmut Kuzina
Wismar: Schiffbauerdamm | Die Wismarbucht ist der südlichste Ausläufer der Ostsee und Teil der Mecklenburger Bucht. Durch ihre Lage direkt an der Ostseeküste haben die Hafenanlagen der Hansestadt Wismar seit Jahrhunderten eine besondere Bedeutung.

Der Industriehafen, der Seehafen, der Alte Hafen und der Westhafen: Die erste urkundliche Erwähnung des Alten Hafens erfolgte bereits 1211, also noch vor der offiziellen Stadtgründung im Jahr 1226.

Auch heute noch tragen die Hafenanlagen zum wirtschaftlichen Wachstum der Hansestadt und zu ihrer urbanen Entwicklung bei.

Im Westhafen, der eine gemütliche Atmosphäre ausstrahlt, legen Skipper mit ihren Segel- und Motoryachten an. Die Bildreihe soll das unverwechselbare Flair dieses Hafenbereiches herausstellen.

August 2015, Helmut Kuzina
1
1
1
1
1
1
3
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.