In Nordwestmecklenburg: Gelbsenf als Zwischenfrucht

Auf den Äckern in Nordwestmecklenburg blüht Gelbsenf, der als Zwischenfrucht zur Bodenabdeckung und Gründüngung angebaut wird. Die Felder erinnern an die Rapsblüte im Frühjahr. Foto (Juni 2016): Helmut Kuzina

4
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.