Genting-Konzern plant den Ausbau des Werftstandortes Wismar

Blick auf die Werfthalle (72 m hoch, 155 m breit, 395 m lang), die seit März 2016 zum malaysisch-chinesischen Schifffahrtunternehmen Genting-Hong-Kong gehört. Foto: Helmut Kuzina
Wismar: Am Westhafen | Die Genting-Hong-Kong-Gruppe hat die drei Nordic-Werften in Wismar, Warnemünde und Stralsund gekauft und hat vor, den Werftstandort Wismar auszubauen. Das Dock soll verlängert werden und vorgesehen ist die Errichtung einer Halle für den Bau moderner Kreuzfahrtschiffe.

April 2016, Helmut Kuzina
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.