Grauweißer Januartag in Nordwestmecklenburg

Bäume und Sträucher verschwinden in der Mischung aus Nebel und Wolken.
Wismar: Stadtrand | Bei Temperaturen etwas unter Null Grad beginnt in Nordwestmecklenburg der Januartag neblig-trüb. Die Sonne versteckt sich hinter dicken Wolkenschichten, ein wenig Raureif schmückt Bäume und Sträucher. Schneereste liegen überall auf den Feldern, die leicht hügelige Landschaft sieht ziemlich verlassen aus, die Mischung aus Nebel und Wolken lässt das Umfeld höchst spröde erscheinen.
1
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.