Ehemaliges "Traumschiff" im Hafen von Wismar

Das "Traumschiff" - heute unter dem Namen "Saga Pearl II" - unterwegs in der Wismarbucht. Foto: Helmut Kuzina
Wismar: Wismarbucht | Mit drei langen, tiefen Tönen aus seinem Schiffshorn verabschiedete sich das „Traumschiff“ aus dem Hafen von Wismar und setzte – begleitet von einer Vielzahl von Böllerschüssen, die vom Kai abgefeuert wurden – seine Route in Richtung Kiel fort.

Aus Richtung Kopenhagen war das Kreuzfahrtschiff „Saga Pearl II“, so der jetzige Name des "Traumschiff"-Liners, in die Hansestadt gekommen und hatte vor der Speicherkulisse des Seehafens festgemacht.

164 m ist das Schiff lang und hat Platz für 449 Passagiere. Gebaut wurde das Schiff 1980 von den Howaldtswerken in Hamburg unter dem Namen „Astor“ und diente in den Jahren 1983 und 1984 als Drehort der Fernsehserie „Das Traumschiff“.

Ab 1985 war das Schiff unter der Bezeichnung „Arkona“ im Feriendienst des damaligen FDGB der DDR eingesetzt worden.

September 2014, Helmut Kuzina
3
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
1.226
Christel Löhle aus Wedemark | 16.09.2014 | 17:36  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.