Die „Tauzieher“ am Wismarer Marienkirchturm: Ausdruck von Bewegung und Kraft

Die Skulptur der „Tauzieher“ von Karl-Henning Seemann von 1985/87 wurde von der Stadt erworben wurde und steht seit 2005 vor dem Kirchturm von St. Marien. Foto: Helmut Kuzina
Wismar: St.-Marien-Kirchhof | Am Marienkirchturm steht seit 2005 die Plastik „Die Tauzieher“, die der in Wismar geborene Bildhauer Prof. Karl-Henning Seemann in den Jahren 1985/87 gestaltete und die den Betrachtern viel Freiraum für eigene Interpretationen bietet.

Die Darstellung versinnbildlicht das gemeinsame Ringen um eine beste Lösung. „All trecken an eenen Strang. Wenn de een los lött, föllt de anne up'n Noors“, hat Karl-Henning Seemann zu seinen „Tauziehern“ bemerkt.

Dezember 2015, Helmut Kuzina
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
2 Kommentare
904
Wilhelm Heise aus Ilsede | 27.12.2015 | 20:52  
26.058
Helmut Kuzina aus Wismar | 28.12.2015 | 10:06  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.