Aus Wismar berichtet: Weihnachtsmarkt in stimmungsvollem Ambiente

Die rund 60 Jahre alte Blaufichte überragt das bunte Treiben zwischen dem Rathaus, der Wasserkunst und den alten Giebelhäusern. Foto: Helmut Kuzina
Wismar: Marktplatz | Mit der Eröffnung des Weihnachtsmarktes, der sich vor der Kulisse des Rathauses und der historischen Giebelhäuser in gemütlich-malerisch traditioneller Form präsentiert, hat für viele die schönste Jahreszeit begonnen.

Anders als in den Jahren zuvor wird 2014 das bunte Treiben auf dem Marktplatz erstmals von privater Hand veranstaltet. Die Stadt hat – um Kosten zu sparen - die Organisation der Unternehmergesellschaft „Weihnachtsmarkt Wismar“ übertragen, die eigens in dieser Intention gegründet wurde.

Prächtig dekorierte Stände mit kunsthandwerklichen Arbeiten und Weihnachtsartikeln, kleine Karussells sowie bunte Buden mit kulinarischen Spezialitäten prägen das anheimelnde Bild zwischen den Gerichtslinden und der Brunnenanlage Wasserkunst.

An den mit Tannenzweigen geschmückten Holzhäuschen duftet es nach Glühwein und gebrannten Mandeln; der Blick auf den herrlich funkelnden Weihnachtsbaum ergänzt das romantische Bild und versetzt die Besucher in eine festliche Stimmung.

Dezember 2014, Helmut Kuzina
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.