Im ehemaligen Fischerdorf Hoben: Wie einst im 19. Jahrhundert

Das gesamte Dorfensemble Hoben ist unter Denkmalschutz gestellt worden, einige Häuser wurden als Einzeldenkmale ausgewiesen.
Wismar: Hoben | Wenn da nicht die Satellitenschüsseln auf den Reetdächern auffallen würden, könnten Besucher des Ortsteils Hoben meinen, einen Zeitsprung in das 19. Jahrhundert gemacht zu haben.

Das ehemalige Fischerdorf mit seinen niederdeutschen Hallenhäusern steht zwar unter Denkmalschutz, ist jedoch kein Museumsdorf, sondern eine Wohnsiedlung unmittelbar an der Wismarbucht.

Im westlichen Bereich der Hansestadt entstand die beachtenswerte Dorfanlage Anfang des 19. Jahrhunderts. Die alten Katen wurden abgerissen, die stattlichen Wohn- und Stallgebäude blieben erhalten, wurden restauriert, modernisiert und den Lebensbedürfnissen des 21. Jahrhunderts angepasst.

Wer in Hoben Ruhe und Erholung sucht, findet unter den Reetdächern der früheren Hallenhäuser Appartements und Ferienwohnungen.
3
1 2
2
1 3
1 2
1 2
1 2
2
2
1 2
1 2
1 2
1 2
1 2
3 2
2
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
2 Kommentare
6.372
Kurt Rabe aus Edertal | 15.04.2014 | 11:32  
26.113
Helmut Kuzina aus Wismar | 15.04.2014 | 17:20  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.