Menzinger Kreuzweg in Wildsteig

Wann? 13.04.2014 15:00 Uhr bis 13.04.2014 16:30 Uhr

Wo? St. Jakob, Kirchbergstraße 34, 82409 Wildsteig DE
St. Jakob, Wildsteig (Foto: © Bild: www.romantischestrasse.de CC)
 
St. Laurentius, Pähl (Foto: © Bild: www.eiermuli.de CC)
Wildsteig: St. Jakob | Nach der überaus gut besuchten Aufführung vom 06. April in der Pfarrkirche St. Laurentius in Pähl, kommt dieses Passionssingen von Mathias Pöschl am 13. April, 15.00 nun auch in der Pfarrkirche St. Jakob, Kirchbergstraße 34, 82409 Wildsteig, Tel.: 0 88 67 / 2 83, Fax: 91 27 05, e-Mail: st-jakob.wildsteig@erzbistum-muenchen.de zu Gehör.

Erwin Maierthaler führte in einfühlsamer Weise durch dieses Werk des katholischen Priester und Dichters (* 3. September 1924 in Landshut; † 20. Juli 2007 in München), der, als ältester Sohn eines fahrenden Händlers in Landshut aufgewachsen war. Nach dem Besuch der Volksschule wurde er 1936 Zögling des St.-Fidelis-Seminars in Regensburg. Kriegsbedingt wechselte er an die Gymnasien Burghausen und Landshut. Im Februar 1943 erfolgte die Einberufung zum Kriegsdienst. Nach Verwundung und französischer Kriegsgefangenschaft studierte er ab 1947 Philosophie, Theologie und Kunstgeschichte am Freisinger Priesterseminar. Seine Primiz feierte Matthias Pöschl am 22. Mai 1952 in der St. Martinskirche in Landshut. Nach fünf Jahren als Seelsorger in Prien und München wurde er zum Religionslehrer an verschiedenen Realschulen in München bestellt. Zuletzt war er an der städtischen Carl-Spitzweg-Realschule in Untermenzing tätig. Als Oberstudienrat wurde Matthias Pöschl 1985 dann pensioniert. Er lebte und arbeitete in der Pfarrgemeinde St. Martin in München-Untermenzing, bis ihn eine schwere Erkrankung 2001 zum endgültigen Ruhestand zwang. Der Krankheit erlag er im Jahre 2007. Sein Grab befindet sich auf dem Friedhof an der Kirche St. Martin.
Als Dichter zählt Matthias Pöschl zu den namhaften Vertretern der katholischen Literatur des 20. Jahrhunderts in Bayern. Sein Werk, das in der Zeit von 1962 bis 2004 entstand, umfasst 11 Biographien, vor allem von deutschen und französischen Heiligen, 7 Bücher mit bayerischen Mundartgedichten, davon 2 Bücher mit 70 Gedichten zu Bildern von Carl Spitzweg, 7 Gedichtbände in Schriftdeutsch, 8 Theaterstücke in bayerischer Mundart, 5 Theaterstücke in Schriftdeutsch sowie 2 Bände mit religiösen Schriften.

In der bayerischen Mundart wird die Leidensgeschichte nicht nur auf ganz eigenständige Art ins Bewusstsein geholt, sondern über zahlreiche Aussagen auch zu höchst bedenkenswerten Überlegensansätzen für den heutigen Alltag und damit ein Besuch dieser Benefiz-Veranstaltung überaus empfehlenswert.

Die fast in Vergessenheit geratene und immer mehr geratende Tradition des Passionssingen gestalteten in Pähl zwischen den 14 Lesungen der Ammerseer Viergsang, Dreigsang Hamberger-Öttl, Maultrommelmusi Herrman, Murnauer Geigenmusi, Oberstadtler Sängerinnen und das Starnberger Klarinetten Quartett, während in Wildsteig der Ammerseer Viergsang, Evi Geiger an der Harfe, Jakobimusi, Geschwister Gindhart, Spittelsberger Zwoagsang und die Wildsteiger Bläser ihr Bestes geben werden.


Erich Neumann, freier Journalist über VZB Verband
der Zeitschriftenverlage in Bayern e. V.
und Medienunternehmer www.cmp-medien.de
Postfach 11 06, D – 82196 Gilching
GSM 01 72 3 55 08 00, e-Mail newsletter@cmp-medien.de

Quelle: de.wikipedia.org/wiki/Matthias_Pöschl‎

© Bild: www.romantischestrasse.de CC – St. Jakob, Wildsteig
© Bild: www.eiermuli.de CC – St. Laurentius, Pähl
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.