Keyshia Cole muss möglicherweise für 30 Tage ins Gefängnis

Keyshia Cole muss eventuell für 30 Tage ins Gefängnis nachdem ein Los Angeles County Richter sie zur Rede gestellt hatte bezüglich eines Haftbefehls aus dem Jahr 2004.

Im Gerichtssaal wurde die Sängerin Keyshia Cole zurechtgewiesen nachdem sie keinen Beweis erbringen konnte, sie habe an einem Alkoholentzugs-Training teilgeneommen nach ihrem 2002 stattgefunden DUI-Verstoßes. DUI steht für Driving Under Influence und beschreibt das Verbot, was in Deutschland mit Fahrverbot bzw. Promillegrenzen gleichzusetzen ist. Nur, dass die amerikanischen Regeln weitaus strenger sind.

Nachdem ein Fan fragte, beantwortete die Sängerin die Tweets via Twitter. Daraus ging eine 30 tägige Haftstrafe hervor und dass der Richter die Tendenz zu haben scheint, keine Gnade walten zu lassen. Zumindest nicht in diesem Fall.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.