Nachwuchs des ACL 74 e.V. präsentiert sich großartig

Das Kindernachwuchsorchester! Super Leistung!
 
Nick hat Magengrummeln.....
Wedemark: St. Maria Immaculata |

Akkordeonclub Nachwuchs präsentiert sich großartig



Der Akkordeon-Club-Langenhagen 74 e.V. hatte zum Konzert geladen, um stolz seinen Nachwuchs zu präsentieren und das war ein großartiger Erfolg. Viele Besucher strömten in die Mellendorfer Kiche St. Maria Immaculata und wurden für ihren Besuch mehr als belohnt.
Viele kleine Nachwuchsschüler wuselten aufgeregt durch die schöne Kirche und fieberten ihrem Auftritt entgegen. So viele mühevoll eingearbeitete Musikstücke und jede Menge proben im Vorfeld hatten die kleinen Künstler auf sich genommen, um dann endlich das Ergebnis in einem festlichen Rahmen präsentieren zu können. Schicke neue T-Shirts mit Vereinsaufdruck hatte der Verein den jungen Musikern spendiert und so kamen alle Solisten bunt und fröhlich auf die Bühne. Magengrummeln gab es schon sagte der kleinste Schüler, Nick Wöhler, der sich als Allererster mit seinen 7 Jahren wie ein Profi vor das Publikum gesetzt hat und seine Stücke zum Besten gab. Das Publikum war toll und motivierte die Kinder mit starkem Applaus. Der Moderator Matthias Gleichmann führte locker, spritzig und informativ durch das Programm und verlor niemals den Überblick, was bei den vielen Programmpunkten nicht so einfach war. Am Akkordeon spielten im Trio, Duo oder ganz alleine: Nick Wöhler, Cedrik Hülsmann, Jennifer Heidrich, Anton Neufeld, Alexander Hunger, Marlon Gleichmann, Tom Marei, Tina-Marisa Zemke, Kira Dankowski, Linn Degner, Bastian Böger und Pirmin Sensing. Am Klavier glänzten Emilia, Luisa und Stefanie Krieg, die ebenfalls wie die meisten Schülerkinder von dem Akkordeonlehrer Miroslav Grahovac und auch vom Dirigenten Nemanja Lukic großartig vorbereitet wurden.
Eine besondere Überraschung war das neue Kinderorchester, welches hervorragend den Titel "Wer hat an der Uhr gedreht" - Filmmusik aus Paulchen Panther, präsentiert hat. Es ist wirklich nicht einfach so viele verschiedene Altersklassen und Leistungsstände der Kinder und Jugendlichen zu koordinieren aber dem Dirigenten Nemanja Lukic ist dies mit viel Liebe zur Musik und den Kinder wunderbar gelungen. Der Beifall war dementsprechend riesig und die Kinder waren über die Begeisterung des Publikums sehr überrascht und erfreut. Ein tolles Gefühl einmal vor so vielen Menschen in einer großen Kirche mit enormem Klangvolumen zu spielen.
Zwischendurch wurde das Konzertprogramm durch das 1. Akkordeonorchester Langenhagen unter der Leitung von Nemanja Lukic ständig untermalt, welches mit vielen bekannten und peppigen Stücken immer wieder die Anspannung von den Kleineren nahm und so genügend Vorbereitungspausen da waren. Der Ablauf war fließend organisiert und so wusste jeder wann er dran und was zu spielen war. Ein weiterer besonderer Höhepunkt war die Musik zum Musical Starlight Express, bei der die hervorragende Mezzosopranistin Lisa Hintzke dem Publikum Tränen in die Augen steigen ließ. Ein unglaublich harmonisches Zusammenspiel zwischen Dirigent, Orchester und Sängerin beeindruckte alle Anwesenden nachhaltig.
Das Publikum dankte allen Mitwirkenden mit stehendem Applaus und dies ist nach all den Mühen und Vorarbeiten immer der Gänsehautmoment und wunderbarste Lohn für die Mitwirkenden. Das Kinderorchester überraschte dann mit einer Zugabe des rosaroten Panthers in dem ein kleiner Chor die Melodie sang und das 1. Orchester bedankte sich mit drei weiteren Zugaben bei dem einzigartigen Publikum.
So viele begeisterte Akkordeonschüler, hervorragende Akkordeonlehrer und ein begeistertes Publikum - ein großartiger Konzertmoment in der Geschichte des ACL 74 e.V. Die Jugendarbeit wird im Verein mit großer Priorität voran getrieben, denn was ist ein Verein ohne Nachwuchs. Über 40 Jahre Vereinsgeschichte zeigen den tollen Erfolg.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.