Bürgerschützenverein Hänigsen Vereineschießen 2015

Der Ortsbürgermeister ehrt die Siegermannschaft
Uetze: BSV Hänigsen | Am 01.02., fand im Schützenheim des Bürgerschützenvereins Hänigsen zum 25. mal das jährliche „Vereine- und offene Bürgerschießen“ statt, das immer am ersten Sonntag im Februar durchgeführt wird. Jeweils drei Angehörige von örtlichen Vereinen oder anderer privater Freundeskreise bildeten dabei Mannschaften. In diesem Jahr hatten sich 67 Mannschaften und damit 3 mehr als im Vorjahr gebildet. Gewertet wurde nach Teilern. Ein Teiler entspricht einem 100tel Millimeter Entfernung vom Scheibenmittelpunkt.

Gewinner des Wettkampfes ist die Mannschaft, die mit der Summe der Teiler der jeweils besten Schüsse jedes Schützen bzw. jeder Schützin dem Mannschaftszielteiler am nächsten kommt. Der diesjährige „Zielteiler“ von 852 wurde zu Beginn vom Hänigser Ortbürgermeister Norbert Vanin ausgelost.

Gewinner und damit beste Mannschaft ist die Gruppe “Heimatbund Kuhlenberg"“. Mit 853,7 Teilern sicherten sich Klaus Wedemeier, Peter Brandes und Manfred Kindel den Sieg. Den zweiten Platz errang das Team „Pflegewohnstift 1“ mit Ingrid Wilkens, Sabine von Fircks und Ingrid Woyecke, (849,8 Teiler). Den dritten Platz belegte das Team „Bergmannsverein Glück auf“ mit Renate Meyer, Kuno Stadelmann und Anja Gring (867,6 Teiler).

Das Mannschaftsziel geteilt durch drei bildete das Ziel für die Einzelschützen. Gewinner bei den Einzelschützen ist mit 290,8 Teilern Heinrich Bühring jun. Den 2. Platz erreicht Sandra Jost 295,9 Teilern und den 3. Platz erzielte Thomas Anderson mit 305,8 Teilern.

Die Einzelschützen mit dem niedrigsten Teiler sind Helmut Wilhelm mit 5,9, Heike Bade mit 8,6 und Walter Schmucker mit 25,8 Teiler.

Die Auszeichnungen wurden ebenfalls vom Ortsbürgermeister Norbert Vanin vorgenommen.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.