Ulm: Unfall am Ehinger Tor

Ulm: Am Sonntagabend kam es an der Kreuzung am Finanzamt zu einem schweren Verkehrsunfall. Ein 20-jähriger Fahrzeugführer missachtete das Rotlicht einer Ampel und fuhr ungebremst mit einem anderen Auto in der Kreuzung zusammen.

Am Sonntag um etwa 22 Uhr war ein 20-jähriger Mann mit seinem KIA aus Richtung des Hindenburgring unterwegs. Als er bei der Kreuzung zum Finanzamt das Rotlicht einer Ampel missachtete, stieß er ungebremst mit einem VW Polo, der ordnungsgemäß bei Grün in die Kreuzung einfuhr, zusammen. Der KIA wurde durch die starke Wucht des Aufpralls circa 100 Meter weiter geschleudert. Der Unfallverursacher wurde mit einem Rettungswagen schwer verletzt in eine Klinik gebracht.

Die Unfallursache

Der 20-Jährige stand offensichtlich unter Einfluss vonBetäubungsmitteln. Bei ihm wurde eine Blutentnahme veranlasst. Der Fahrer jedoch gab technischen Problemen und dem Versagen der Bremsen die Schuld am Unfall. Der verunfallte PKW wurde zu weiteren Untersuchungen sichergestellt. Die Kreuzung musste bis kurz vor Mitternacht gesperrt werden. Der Sachschaden beläuft sich auf etwa 12000 Euro.

Quelle: Presseportal der Polizei
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.