Ulm: Einbruch in Einfamilienhaus

Ulm: Am Donnerstag stellte ein Bewohner eines Einfamilienhauses fest, dass bei ihm eingebrochen wurde. Gestohlen wurde ein Tresor mit Bargeld. Außerdem wurden noch persönliche Dinge entwendet.

Gegen 22:00 Uhr stellte ein Bewohner am Donnerstag fest, dass in seinem Einfamilienhaus eingebrochen wurde. Der Täter hebelte das Badfenster auf und verschaffte sich so Zutritt ins Innere des Hauses. Er durchsuchte sämtliche Räume nach Beute und fand auch einen nicht eingebauten Tresor mit Bargeld. Das genügte dem Dieb aber nicht und er entwendete noch weiter persönliche Gegenstände. Am Haus entstand ein Sachschaden in Höhe von 500 Euro. Die Polizei sicherte am Tatort Spuren und ermittelt dagegen.

Angst vor EinbrĂĽchen

Für viele Menschen ist ein Einbruch in die eigenen vier Wände ein großer Schock. Viele fühlen sich in ihrer Privatsphäre gestört und das Sicherheitsgefühl Zuhause geht verloren. Das ist meistens schlimmer als der materielle Schaden. Für Einbrecher ist es ein leichtes Spiel, durch Fenster und Türen eines Hauses ins Innere zu gelangen, denn das sind die Schwachstellen eines Hauses. Zur Vorsorge können da allerdings mechanische und elektronische Sicherungen angebracht werden, welche dem Einbrecher die Arbeit deutlich erschweren.

Quelle: Presseportal der Polizei

0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen fĂĽr Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.