Anleitung zum Großartigsein - wie ein Buddha

Wann? 12.11.2016 16:00 Uhr

Wo? Raum der Möglichkeiten, Benedikt-Gaugenrieder-Straße 21, 86672 Thierhaupten DE
Yoshi Matsuno, Frankfurt am Main (Foto: Yoshiharu Matsuno, Quelle Internet)
Thierhaupten: Raum der Möglichkeiten | Vortrag: Anleitung zum Großartigsein - wie ein Buddha
Eine Einführung in den Nichiren-Buddhismus von Yoshiharu Matsuno, Frankfurt am Main. Im Buddhismus betrachtet man die Großartigkeit eines jeden Menschen wie einen Samen, der in den Tiefen des eigenen Herzens schlummert. Er kann bei richtiger Pflege zum Erblühen kommen. Ziel ist es, sich selbst und alle anderen großartig zu machen. Dazu erklärt Yoshi Matsuno bei seinem Vortrag buddhistische Prinzipien und gibt Einblick in die buddhistische Lebensphilosophie. Er meint, "Menschen sind nicht deshalb großartig, weil sie viel können oder besonders begabt sind. Sie sind es, weil sie sich beständig weiter entwickeln und sich selbst respektieren, so wie sie sind."
Yoshiharu Matsuno wurde 1947 in Tokio geboren, die Liebe zur deutschen Sprache führte ihn im Jahr 1967 zum Studium nach Göttingen. Später übersiedelte er nach Deutschland und lebt seit vielen Jahren in Frankfurt. Sein Vater überlebte in Hiroshima die Atombombe; Yoshi Matsuno wurde kurz danach geboren. Dies hat ihn frühzeitig dazu gebracht, sich mit großer Leidenschaft für Frieden, Kultur und Erziehung auf der Basis der buddhistischen Philosophie zu engagieren. Er ist seit mehr als 50 Jahren Mitglied der Soka Gakkai, eine weltweit aktive, buddhistische Bewegung.

Der Vortrag findet statt
am Samstag, 12. November 2016
um 16.00 Uhr
im Raum der Möglichkeiten
Benedikt-Gaugenrieder-Str. 21
86672 Thierhaupten
Eintritt ist frei
Veranstalter sind Mitglieder der buddhistische Glaubensgemeinschaft Soka Gakkai International-Deutschland e.V. (SGI-D). www.sgi-d.org
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.