Hedwigskapelle in Springe-Völksen wird am 6. März profaniert

Die Hedwigskapelle Völksen - Foto vom Juli 2012, dem Jahr des 30. Kirchweihfestes
Springe: Hedwigskapelle Völksen | Zu einem traurigen Anlass kommt Bischof Norbert Trelle am 6. März 2014 nach Völksen: zum letzten Mal wird in der 1982 geweihten Hedwigskapelle um 18 Uhr die Messe gefeiert; anschließend wird das Gebäude profaniert.

Schneller als gedacht heißt es nun Abschiednehmen von der Hedwigskapelle als sakralem Gebäude. Der letzte dort gefeierte Gottesdienst war die Heilige-Nächte-Andacht am 29. Dezember letzten Jahres. Am 15. Oktober 2013 war das letzte Patronatsfest begangen worden. Bereits am 29. August hatten die Gemeindegremien beschlossen, die Profanierung zum nächstmöglichen Zeitpunkt zu beantragen.
"Nachdem sich drei Kaufinteressenten an das Generalvikariat wendeten, scheint einer nun den Zuschlag bekommen zu haben. Wer es ist und was er mit der Immobilie vor hat, war bis Redaktionsschluss noch nicht bekannt." schreibt Frank Unger von der Völksener Gemeinde im neuen Gemeindebrief (März - Mai) der ev.-luth. Johannesgemeinde.

Die für die Fastenzeit geplanten Kreuzwegandachten finden nun nicht mehr statt. Die Gottesdienste zu Gründonnerstag, Kafreitag und Ostern werden in diesem Jahr schwerpunktmäßig in der Bennigser Kirche "St. Maria von der immerwährenden Hilfe" gefeiert.
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
3 Kommentare
27.438
Heike L. aus Springe | 21.02.2014 | 20:47  
12.341
Christel Pruessner aus Dersenow | 20.03.2014 | 08:09  
27.438
Heike L. aus Springe | 21.03.2014 | 19:35  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.