A Joke a Day: Verwandlung

Springe: Bahnhofstraße | Am 11. November las ich folgenden Joke in meinem Kalender "A Joke a Day", den ich dieses Mal der Einfachheit halber gleich in der Übersetzung wiedergebe:

"Eine erfolgreiche, arbeitssüchtige Geschäftsfrau hat eine Herzattacke und fällt in ein Koma. Wegen ihres Nahtodzustands findet sie sich im Himmel vor Gott wieder. "Oh nein, war's das? Ist mein Leben wirklich vorbei?" schnauft sie. "Nein", sagt Gott, "du liegst nur in einem Koma. Du hast noch 20 Jahre zu leben." Dann erwacht die Frau plötzlich und findet sich lebendig im Krankenhaus wieder. "Ich bin am Leben", schreit sie. "Ich muss das Beste aus meiner Zeit auf Erden machen."
Also beschließt sie, sich während der kommenden Monate eine dringend benötigte Auszeit zu nehmen, während der sie sich verwöhnt und es sich gut gehen lässt. Sie lässt ihre Zähne machen und bleichen, unterzieht sich einer Schönheitsoperation und macht endlose Einkaufstrips für teure neue Kleider.
Während eines solchen Trips wird sie plötzlich von einem Auto überfahren und ist sofort tot. Wieder findet sie sich vor Gott. "Ich dachte, du hättest gesagt, ich hätte noch 20 Jahre vor mir?", beschwert sie sich böse. "Hattest du auch", antwortet Gott. "Das Problem ist, ich habe dich nicht wiedererkannt!"

Hier ging es um folgende Vokabeln:
workaholic = arbeitssüchtig
to gasp = schnaufen
a sabbatical = eine Auszeit, ein Sabbatical
to pamper = verwöhnen
a plastic surgery = eine Schönheitsoperation

Derartige Vokabeln werden in Jokes - wie oben - verpackt. Nicht alle sind lustig, einige aber doch!
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.