Fünf Titel bei Südwestdeutscher Meisterschaft für RG Speyer

Alicia Bohn nach dem Sieg im Einer
Bei den Südwestdeutschen Meisterschaften auf der Mosel in Trier konnten die Aktiven der Rudergesellschaft Speyer gleich fünf Titel und sechs Vizemeisterschaften nach Speyer holen. Dazu kamen drei dritte und zwei vierte Plätze. Bei der in die Südwestdeutschen Meisterschaften eingebetteten Trierer Regatta gelang ein Sieg und ein zweiter Platz.
Den Auftakt machte Masters Ruderer Frank Durein im Einer, er setzte sich im Einer über die 1000-Meter-Distanz vom Start weg an die Spitze und kontrollierte das Rennen. Im Ziel lag er fast eine Bootslänge vor Patrick Chamberlain, RV Treviris. Nach seinem souveränen Vorlaufsieg musste sich Elias Dreismickenbecker im Junioren-Einer A überraschend Leon Schuler vom RV Treviris mit knapp fünf zehntel Sekunden beugen und wurde Zweiter. Die weiteren Boote lagen fast neun Sekunden zurück, was den harten Kampf an der Spitze eindrucksvoll unterstreicht. Besser machte es Alicia Bohn im Juniorinnen-Einer B, sie ließ dem klaren Vorlaufsieg, den Titelgewinn mit einer knappen Sekunde Vorsprung auf Lena Reuß, Koblenzer RC Rhenania folgen. Im Frauen-Doppelzweier kämpften Elke Hahn und Julia Hoffmann vergebens gegen das dominante Duo vom Mainzer RV an und wurden zweites Boot. Die Junioren B Marvin Degen und Louis Ebermann stiegen vom gewohnten Riemenboot in den Skullzweier um. Das sollte sich auszahlen, nach klarem Vorlaufsieg folgte im Finale ein deutlicher Start-Ziel-Sieg mit mehr als einer Bootslänge vor dem Mainzer RV.
In den Großbooten ging es dann traditionsgemäß über die 500-Meter-Distanz. Im Frauen-Achter kam es Speyerer Sicht zu einem Schwester-Kampf, da Elke Hahn und Julia Hoffmann in verschiedenen Renngemeinschaften unterwegs waren. Elke Hahn hatte das bessere Ende für sich und wurde in der Renngemeinschaft RG Speyer/Mainzer RV/Bernkasteler RV/Binger RG/Ludwigshafener RV Südwestdeutsche Meisterin, Julia Hoffmann musste sich mit ihrer Crew mit Rang zwei zufrieden geben. Der Titel im Masters-Doppelvierer mit Andreas Kabs, Martin Gärtner, Frank Durein und Harald Schwager an Bord war schon bei Streckenhälfte klar für Speyer gesichert, es folgte der RV Saarbrücken auf Rang zwei. Sowohl die Renngemeinschaften mit Speyerer-Beteiligung im Junioren-Achter A mit Elias Kolbenschlag, Louis Ebermann, Marvin Degen, Philipp Nowicki, Elias Dreismickenbecker und Steuerfrau Ernestine Archinger als auch im Männer-Doppelvierer mit Elias Dreismickenbecker und im Juniorinnen-Doppelvierer mit Alicia Bohn wurden Vizemeister.
Die Trierer Regatta brachte für Julia Hoffmann mit Partnerin Selina Glaser im Frauen-Doppelzweier den fast obligatorischen Sieg, dieses Mal vor dem Ludwigshafener RV. Martin Gärtner und Harald Schwager lieferten sich im Masters-Doppelzweier vom Start bis ins Ziel einen harten Kampf mit Koblenz, mit 17 hundertstel Sekunden geschlagen kamen die Speyerer weit vor dem RV Treviris ins Ziel.
„Fünf Titel bei den Südwestdeutschen Meisterschaften und ein Regattasieg sind ein schöner Abschluss der Meisterschaftssaison“, zeigten sich die Speyerer zufrieden.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.