50 und 60 Jahre Treue zur Rudergesellschaft Speyer

v.l.n.r. Andreas Kabs, Horst Neubauer, Klaus Gronau
Anlässlich der Ordentlichen Mitgliederversammlung konnten gleich drei Mitglieder für ultralange Treue zur RG Speyer geehrt werden.
Im Jahr 1965 trat Gerhard Kayser in die Ruderfamilie ein. Bereits zehn Jahre früher fanden Klaus „Schorsch“ Gronau und Horst Neubauer den Weg an den Alten Hafen in Speyer.
Für 50 Jahre Mitgliedschaft erhielt Gerhard Kayser aus der Hand des Ersten Vorsitzenden Alfred Zimmermann nicht nur die Goldene Ehrenplakette der RGS, sondern auch das Goldene Ehrenabzeichen des Deutschen Ruderverbandes für 50 Jahre aktive Mitgliedschaft in einem deutschen Ruderverein. Ganz besonders erfreulich war, dass obwohl die Ehrenordnung der RGS nach 50 Jahren Mitgliedschaft keine weitere Ehrung mehr vorsieht, dass gleich zwei Ruderfreunde bei erkennbar bester Gesundheit für 60 Jahre in der RGS geehrt wurden.
Die drei Geehrten kämpften schon früh um Sieg und Ehre bei Regatten. Das „Nesthäkchen“ Gerhard Kayser bringt es nach seinem Sieg 2014 jetzt auf 59 Gesamtsiege. Wobei er schon 1968 die Goldene Rennruderernadel erhielt, damals für den Gewinn der Deutschen Jugendmeisterschaft in Trier im Schüler-Gig-Vierer mit Steuermann. Mit an Bord war übrigens der seinen einstigen Ruderkameraden ehrende Erste Vorsitzende Alfred Zimmermann. Der erste Sieg von Gerhard Kayser datiert aus dem Jahr 1967. Noch früher feierten Horst Neubauer und „Schorsch“ Gronau Regattasiege, beide wurden 1966 mit der Bronzenen Rennruderernadel ausgezeichnet. Gemeinsam waren sie 1958 bei der Internationalen Regatta im 1. Junior-Vierer mit in Zürich am Start und wurden viertes Boot. Die Mannschaft: Gronau Klaus, Neubauer Horst, Weschka Jürgen, Weschka Gerd, Stm. Fuchs Hermann. Im gleichen Jahr vertraten sie beim Dreiländerkampf und der Internationalen Regatta auf dem Veldessee in Bled die Deutschen Farben und holten Bronze beim Dreiländerkampf im Senior-Vierer in der Mannschaft Gronau Klaus, Neubauer Horst, Weschka Jürgen, Weschka Gerd, Stm. Fuchs Hermann und wurden viertes Boot bei der Int.´l Regatta.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.