Eulenwanderung mit dem SGV

Gespanntes warten auf die Schleiereule. Der Nistkasten befindet sich hinter dem Loch in der Scheunenwand (mit Pfeil gekennzeichnet). Die Eulen-Eltern waren aber nicht bei den Jungen, was bei deren Größe normal ist.
Die Eulenwanderung ist seit 25 Jahren eine Tradition der Naturschutzgruppe des SGV Lünen-Selm. Diese Gruppe ist sehr engagiert in verschiedenen Naturschutzprojekten und betreut als einen ihrer Schwerpunkte 120 Steinkauz-Nistkästen, 60 Schleiereulen-Nistkästen, sowie jeweils 20 Nistkästen für Waldkauz und Turmfalke. Besonders für den Steinkauz haben wir hier eine hohe Verantwortung, da wir an einem seiner Verbreitungs-Schwerpunkte leben. Unter diesem Gesichtspunkt ist diese (behördlich genehmigte) Eulenwanderung vor allem eine Aktion für Familien, um Kindern Kenntnisse und Respekt vor diesen Lebewesen zu vermitteln. Mit gut 40 Teilnehmern besuchten wir zwei Bauernhöfe mit Eulen-Nistkästen. An einem brütete ein Pärchen Schleiereulen, am anderen ein Pärchen Steinkäuze. Beide haben jeweils 5 Junge im Nest. In diesem Jahr mußte die Wanderung sogar für 2 Wochen auf den gestrigen Sonntag vorgezogen werden, da die Eulen wegen des milden Frühjahrs eher gebrütet haben. Während die Situation des Steinkauzes mit 57 Brutpaaren und 197 Jungen in den 120 speziellen Nistkästen recht zufriedenstellend ist hat sich die Schleiereule von den letzten verlustreichen Wintern noch nicht wieder erholt und ist nur mit 5 Brutpaaren und 12 Jungen in den Nistkästen des SGV. Nach der Besichtigung eines dritten Bauernhofes mit Schweinezucht erfolgte die Rückfahrt zum gemütlichen Beisammensein am SGV-Heim mit dem Planwagen.
1
3
2
3
1
8
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
2.043
Diana Bender aus Alsfeld | 27.05.2014 | 16:15  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.