MTV Wassel Bogensport: Golfspielen statt Bogenschießen

Die Bogensportler des MTV Wassel spielen Swingolf
Sehnde: Sportplatz Wassel Kleine Kampstraße | Viel frische Luft, gutes und schlechtes Wetter, Wind, …..das sind Bogenschützen ja schon gewöhnt. Trotzdem gestaltet sich der Ausflug der Bogensparte des MTV Wassel jedes Jahr anders.
Diesmal blieben die Bögen zu Hause und die Bogenschützen versuchten sich auf der Swingolf Anlage in Burgdorf an ihrem neuen Sportgerät: dem Swingolf Schläger.

Er hat im Gegensatz zu einem normalen Golfschläger eine seltsame Form, dreieckig, so dass nicht nur mit der rechten Hand und mit der linken Hand gespielt werden kann, sondern mit der dritten, flachen Seite auch noch geputtet wird. Praktisch, wenn man nicht so viele Schläger wie beim Golf mit auf die kilometerlange 18-Loch Runde nehmen muss.

Die Bogensportler teilten sich in vier Gruppen und schon waren alle auf unterschiedlichen Bahnen unterwegs. Das Wetter war angenehm, trotz Regenschauer, die Bollerwagen gut gefüllt mit Getränken und Proviant.

Nach drei Stunden, die im Fluge vergingen traf man sich wieder am Start und verglich die Ergebnisse, die je nach Alter und Vorerfahrung ganz unterschiedlich waren.

Im Vordergrund stand für diesen Ausflug natürlich der Spaß und die Abwechslung vom wöchentlichen Training, das Montags (Erwachsene) und Donnerstags (Kinder, Jugendliche und Erwachsene) jeweils um 18.00Uhr auf dem Wasseler Sportplatz stattfindet.

Eine Gemeinsamkeit hat Bogenschießen mit Golfspielen auf jeden Fall:
Ob Bälle oder Pfeile, gesucht werden muss immer.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.