MTV Ilten Fußball: Ü40-News: TSV Haimar/Dolgen gewinnt 5-2 gegen den MTV

Die MTVer mussten ohne Punkte nach Hause fahren
 
Nach langer Zeit mal wieder in Haimar: Der MTV Ilten
Sehnde-Ilten: Wahre-Dorff-Arena |

Der „Germanen“-Spieler Matthias Henning überragt

Die Gastgeber aus Haimar/Dolgen baten den MTV um eine Spielverlegung auf den Mittwoch, da am Freitag das Personal wohl etwas knapp geworden wäre.

„Wir wollen gegen jede Mannschaft einmal gewinnen und gegen euch haben wir nach der
0-7 Hinspielniederlage noch etwas gutzumachen“, sagte Haimars Spielmacher Matthias Henning vor dem Spiel und nahm noch einen Schluck aus der Trinkflasche. Wir werden wohl nie erfahren, was in dieser Flasche war, aber es muss ein Zaubertrank gewesen sein.

Gleich von Beginn an war zu erkennen, wie das Spiel laufen würde. Während bei den Iltenern der Ball durch die Reihen gespielt wurde, lief bei den Platzherren alles über den Mittelfeldakteur Matthias Henning, der Dreh- und Angelpunkt im Team der Platzherren war.

Das 1-0 für die Platzherren fiel dann aber doch durch einen direkten Freistoß, den Roland Kuwan verwandelte (16.Min). Zuvor hatten die MTVer diverse gute Möglichkeiten, scheiterten aber an sich selbst und das sollte sich rächen.

Noch vor der Pause konnten die TSVer die Tore zwei und drei erzielen, beide Male bereite Matthias Henning die Tore vor.

„Nach der Pause müssen wir ein schnelles Tor erzielen, dann haben wir noch eine Chance“, sagte MTV-Kapitän Bernd Hoppe in der Halbzeit. Und so krempelten die MTV-Oldies die Ärmel hoch und gingen auf den Platz.

Der Regen setzte leicht ein und der Rasen wurde rutschig, so dass das Spiel schneller wurde. Leider zu rutschig für Iltens Keeper Andreas Hiller, der beim Herauslaufen ausrutschte, so dass Haimars Michael Regus leichtes Spiel hatte und das 4-0 erzielte (35.Min).

Iltens Offensivbemühungen fruchteten noch nicht, stattdessen konterte der TSV in Person von Matthias Henning, der dann auch das 5-0 erzielte.

Danach ließ die Wirkung des Zaubertranks etwas nach und Matthias Henning und seine Mannen kamen nicht mehr so zum Zuge.

Der Referee pfiff noch ein Foulspiel an Matthias Henning, aber der zweifelhaft gefoulte gab den Ball zurück zu den MTVern und sagte: „War kein Foul, bin weggerutscht.“ So sieht Fairplay aus.

Dann kam es doch noch zu einer unschönen Szene auf dem Sportplatz des TSV.
Iltens Andreas Lange lief frei auf den Keeper der Gastgeber zu und dieser wehrte dann den Ball mit der Hand deutlich außerhalb des Strafraumes ab. Dem Schiedsrichter ging das wohl etwas zu schnell, er pfiff zwar, fragte dann aber den Keeper, ob der den Ball mit der Hand gespielt hat. Haimars Torwart spielte den Unschuldigen und verneinte, so dass das Spiel mit Schiedsrichterball fortgesetzt wurde. So sieht Fairplay nicht aus. Um dem Ganzen dann den Stempel aufzusetzen rief der Keeper nach der Spielfortsetzung: „Mensch, das eine Tor…!“

Jetzt hatten die MTVer aber gemerkt wo das Tor steht und setzten die TSVer gehörig unter Druck. Der momentan in guter Spiellaune befindliche Sascha Franke erzielte das 1-5 aus Iltener Sicht und Andreas Lange traf noch per Strafstoß für den MTV zum 2-5. Weitere 100%ige ließen Marcel Muchow und Frank Schiemann noch aus, so dass es zum Ende zwar eng für den TSV wurde, letztlich aber nicht mehr spannend.

Der TSV gewann nach der „One-Man-Show“ verdient, die MTVer scheiterten mal wieder an der Unkonzentriertheit vor dem Tor.

Weiter geht es für den MTV am Freitag, 16.05.2014 zum MTV-Derby nach Rethmar.
Anpfiff im Kanalstadion ist um 19.00 Uhr.

Der MTV spielte mit:
Andreas Hiller – Marcel Muchow, Jörg de Haan, Andreas Lange, Frank Schiemann, Achim Kirst, Sascha Franke, Bernd Hoppe, Wolfgang Engling und Michael Feder

Stimmen nach dem Spiel:

Bernd Hoppe: „Das mit dem schnellen Tor hat ja geklappt, leider war´s ein Gegentor!“

Wolfgang Engling unter Dusche zu dem katastrophalen Zustand der Duschen: „Guck Dir mal den Schimmelpilz an. Ende Mai ist er schön grün, wie eine Tapete!“

Charly de Haan zum Thema Spielverlegung: „Na, wahrscheinlich war Matze der einzige aus Haimar der am Freitag nicht kann…“

Michael Feder am Freitag nach dem Spiel: „Ich bin ganz froh, dass wir bei dem Wetter schon am Mittwoch gespielt haben..:“
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
4.805
Hannelore Schröder aus Sehnde | 11.05.2014 | 23:09  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.