MTV Ilten Fußball: Ü40-News: Oldies besiegen Vorjahres-Meister TSV Arpke mit 6-2

Plötzlich ganz oben: Die Ü40 des MTV Ilten
 
Sie tragen dieses Wappen: MTV Ilten
Sehnde-Ilten: Wahre-Dorff-Arena |

Im Nachholspiel gab es gegen Haimar/Dolgen ein 3-3


Intensive Wochen für die MTV-Oldies und auch intensive Spiele auf den Sportplätzen in der Region.

Zum Nachholspiel kamen die Germanen aus Haimar und Dolgen in die Wahre-Dorff-Arena nach Ilten. Es sollte eines der intensivsten Spiele der noch jungen Saison werden und es sollte auch ein Spiel mit einigen Höhepunkten werden. Sowohl positiven, leider aber auch negativen.

Der Reihe nach: Gegen die Gäste aus Haimar stellt sich immer zuerst die Frage: „Spielt Matze Henning oder spielt er nicht…?“ Er war und ist weiterhin der Dreh- und Angelpunkt im Spiel der Germanen. Die Frage wurde mit „Ja“ beantwortet und so war man in Ilten gewarnt, denn im letzten Spiel „schenkte“ Matthias Henning den Iltenern gleich ein Dreierpack ein.

Allen Warnungen zum Trotz ließen die MTVer den Gästen Platz zum Kontern und so schickte Matthias Henning seinen Kameraden Michael Regus auf die Reise, der zum 1-0 für die Gäste traf (8. Min.).

Jetzt zogen sich die Germanen noch weiter zurück und machten es den MTVern schwer vor das Tor zu kommen. Es sollte nicht lange dauern, dann kam es zu der Schlüsselszene des Spiels: Der MTVer Sascha Franke wurde im Strafraum derartig gefoult, dass Schiedsrichter Andreas Zärtner keine Wahl blieb und auf Strafstoß für den MTV entschied. Etwas irritiert waren die Platzherren darüber, dass sich die Gäste plötzlich derartig echauffierten und mit dem Schiedsrichter haderten, denn es war nicht nur zu sehen, dass es ein Foul war, man konnte es sogar hören.

Dann passierte das, was man auf keinem Sportplatz dieser Welt gebrauchen kann. Der Respekt vor dem Referee ging bei den Gästen verloren und er wurde von einem Spieler beleidigt. So etwas lässt sich zu Recht kein Schiedsrichter gefallen und stellte den Germanen vom Feld.

Den fälligen Strafstoß verwandelte Frank Schiemann sicher zum 1-1 (21.Min).

Kurz vor der Pause war es dann Matthias Henning, der seine Germanen mit einem direkten Freistoß mit 2-1 in Führung brachte (30.Min).

Die Gemüter der Gäste beruhigten sich auch danach nicht, bemerkenswert war, dass die aktiv verbliebenen sechs Spieler der Germanen richtig guten Fußball spielten und die Reservespieler weiterhin Stimmung gegen den Unparteiischen machten. Ganz unterste Schublade.

Michael Feder gelang mit einem Kopfball nach einer Flanke von Sascha Franke der Ausgleich (38. Min), aber Matze Henning war erneut nicht zu stoppen und düpierte die MTV-Abwehr kurze Zeit später und brachte die TSVer mit 3-2 in Führung (40. Min).

In der weiterhin hektisch geführten Partie waren die MTVer weiterhin am Drücker und schnürten die Gäste in deren Hälfte ein, aber bei Kontern waren die TSVer stets gefährlich.

Nach einem Zuspiel von Michael Feder sorgte Marcel Muchow mit einem trockenen Schuss ins Eck für den 3-3 Endstand (52. Min.).

Gerechte Punkteteilung gegen einen auch in Unterzahl starken Gegner.
Drei Tage später mussten die MTV-Oldies schon wieder antreten: Diesmal in der „Meisterstadt“ Arpke, gegen deren TSV man in der Vorsaison nicht gewinnen konnte.

An einem herrlichen Freitagabend sollte es wieder ein Spiel werden, das so ganz nach dem Geschmack der MTVer war.

Der TSV spielte zwar gegenüber der Meistermannschaft auf ein paar Positionen verändert, die Grundformation bestand aber weiterhin aus den Leuten, die noch vor ein paar Monaten in Ilten die Meisterschaft feierten.

Die Gäste vom MTV spielten gleich von Beginn an nach vorne und suchten den Abschluss, die erste hundertprozentige Chance hatten jedoch die Meister. Aber auch ein Meister findet manchmal selbigen, in diesem Fall in MTV-Torwart Andreas Hiller, der mit einer Glanzparade zum Zungeschnalzen seinen Kasten sauber hielt.

Kurz darauf war dann aber der Bann gebrochen und Andreas Lange erzielte das 1-0 für den MTV mit einem satten Schuss ins Eck (16.Min.). Noch vor der Pause erzielte Andreas Lange seinen zweiten Treffer: Nach einem Alleingang schlug der Ball sehenswert zum 2-0 ein. Tim Borchers sorgte mit dem 3-0 schon fast für eine Vorentscheidung zur Pause.

Auch nach dem Seitenwechsel setzen die Iltener ihre Tormaschinerie wieder an und die Offensivkräfte Frank Schiemann, Tim Borchers und noch einmal Andreas Lange erzielten weitere Treffer für den MTV.

Die Gäste kamen auf 1-5 und 2-6 heran, hatten aber nicht mehr genug Kraft um gegen diesen MTV noch etwas auszurichten. Und so stehen die MTV-Oldies plötzlich an der Tabellenspitze, wo kürzlich noch die Arpker standen. Alles nur eine Momentaufnahme, es sind ja erst acht Spieltage gespielt.

Für den MTV geht es am Mittwoch, 22.10.2014 schon mit dem nächsten intensiven Spiel weiter. Im Kreispokal will man den Dauer-Meister der Parallelstaffel, den TSV Pattensen ärgern und einen Coup landen. Anstoß ist um 19.00 Uhr in Pattensen.

Der MTV spielte in beiden Spielen mit:
Jörg Tornau bzw. Andreas Hiller – Olaf Bertram, Mario Brkic, Tim Borchers, Frank Schiemann, Sascha Franke, Andreas Lange, Jörg de Haan, Wolfgang Engling, Marcel Muchow und Michael Feder

Torschützen für den MTV gegen Haimar/Dolgen: Frank Schiemann, Michael Feder, Marcel Muchow

Torschützen für den MTV gegen Arpke: Andreas Lange (3), Tim Borchers (2), Frank Schiemann

Stimmen nach dem Spiel:

Andreas Lange: „So kann das weiter gehen, jede Woche zwei Spiele und kein Training!“
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.