MTV Ilten Fußball: Ü40-News: Neues Kapitel bei den MTV-Oldies

Die Saison 2016/2017 ist eröffnet
 
Der MTV schickt wieder die Ü40er an den Start
Sehnde-Ilten: Wahre-Dorff-Arena |

Neue Staffel, neue Gegner, alter Spaß am Spiel

Ich dachte zuerst, dass es ein Witz ist, als ich die neue Staffeleinteilung gesehen habe“ berichtete Michael Feder seinen Jungs, „aber als ich mit dem Staffelleiter telefoniert habe war mir schnell klar, dass wir ne ganz gute Staffel erwischt haben.“
Zur Erklärung: Die Kreise Hannover-Land und Hannover-Stadt wurden gemischt und in verschiedene Leistungsstaffeln sortiert. Und so landete man mit den Dritt- bis Fünftplatzierten des letzten Jahres in der 1.Kreisklasse und fährt jetzt u.a. nach Linden, Hainholz, Leveste, Bennigsen und Springe. „Wir fahren also in den Deister, immer noch besser als nach Osterwald, Wunstorf oder Vahrenheide“, stellte man halbwegs zufrieden fest. Die Nachbarvereine sind alle in anderen Staffeln. FC/06 Lehrte spielt in der Kreisliga, MTV Rethmar in der Parallelstaffel und die Mannschaften aus Ahlten, Sehnde und Bolzum spielen in der 2. Kreisklasse.

Vor der Saison gibt es in der Regel ein Pokalspiel. In diesem Fall reiste man zum SSV Kirchhorst. „Das ist ja schon fast ein Derby“, lachten die MTVer mit Blick auf die Landkarte.

An einem schönen Freitagabend ließen die MTVer die Torfabrik wieder anlaufen. Zuerst stockte der Motor noch etwas, aber nach einer Viertelstunde erzielte Frank Schiemann mit einem herrlichen „Seitfallzieher“ das längst fällige 1-0 für die Iltener.

Gegen einen völlig überforderten Gegner war es dann schnell klar, wer hier in die zweite Pokalrunde einzieht. Am Ende waren die Kirchhorster mit dem 9-2 noch gut bedient. Die Tore für den MTV: Stefan Schiemann (3), Frank Schiemann (2), Andreas Lange (2), Marcel Muchow und Michael Feder (je 1).

Eine Woche später zum Start der Punktspiele reiste man zum SV Arnum. Auf einer sehr schönen Sportanlage mit perfekt präpariertem Rasen wurde es ein richtig gutes Ü40-Spiel.

Wie gewohnt zogen die MTVer ihr Spiel auf und ließen Ball und Gegner laufen. Es dauerte dann auch nur fünf Minuten bis Frank Schiemann das 1-0 für Ilten schoss.

Das 2-0 sah dann richtig nach Fußball aus. Frank Schiemann setzte Andreas Lange gekonnt in Szene und dieser sah den besser postierten Michael Feder am langen Pfosten. „Ticki-Takka“ sagt man wohl und der Ball zappelte im Netz.

Nach einer guten Viertelstunde noch das 3-0, wieder durch Frank Schiemann, der sich einfach nicht den Ball abjagen ließ.

Leider agierten die MTVer dann unkonzentrierter, so dass Arnum noch vor der Pause das
1-3 erzielen konnte.

Nach dem Seitenwechsel wurden die Platzherren stärker und gleichzeitig haderten die MTVer mit sich und dem Referee. Das das nicht gut gehen konnte war klar, der SV erzielte den Anschlusstreffer zum 2-3 und die MTVer schwammen in der Abwehr. Das 3-3 lag förmlich in der Luft. Das hätte wohl niemand gedacht, dass man den Gegner noch einmal so stark macht. Mit Glück und Geschick verteidigten die MTV-Oldies die eigene Kiste und kurz vor Schluss erzielte Frank Schiemann in „Gerd-Müller-Manier“ mit einem Drehschuss den
4-2 Endstand.

Ein gelungener Auftakt.

Zum nächsten Spiel reiste man zum SV Linden 07 auf den Lindener Berg. Zum Glück gibt es die Navis, denn dorthin hatte es noch keinen von uns verschlagen.

„Wir spielen zum ersten Mal auf einem Platz der breiter ist als lang“, sagte Andreas Lange vor dem Spiel mit dem Blick auf das Spielfeld.

Wie dem auch sei, die MTVer agierten wie immer selbst und kreierten diverse Tormöglichkeiten. Iltens Top-Torjäger Frank Schiemann kam aber nur zu einem Lattentreffer, ansonsten verpufften die Chancen oder die vielbeinige Abwehr der Lindener klärte.

Vor der Pause dann das Unglück für die MTVer, denn die technisch versierten Platzherren konterten ein Mal geschickt und erzielten völlig überraschend das 1-0.

Nach dem Seitenwechsel wurde alles versucht, ein Tor zu erzielen, aber es gelang einfach nicht, den Ball auf das Tor zu bekommen, geschweige denn ins Tor.

Besser machten es die Lindener, die sich dann förmlich in „einen Rausch“ spielten. Tolle Kombinationen der türkischen Spieler, die die körperlich robustere Abwehr ziemlich alt aussehen ließen und exzellente Torschüsse sorgten für die Tore zwei, drei, vier und sogar fünf. Man fand keine Mittel gegen diese quirligen Spieler.

Fünf Minuten vor dem Abpfiff gelang dann Frank Schiemann noch die Ergebniskosmetik zum 1-5, mehr war aber nicht drin.

Und so gewannen die Lindener vielleicht etwas zu hoch, aber sicherlich nicht unverdient.

Der MTV spielte in den ersten Spielen mit: Andreas Hiller- Mario Brkic, Michael Feder, Andreas Lange, Frank Schiemann, Stefan Schiemann, Lars Rohrlack, Achim Kirst, Steffen Wegener, Marcel Muchow, Thomas Klingenberger

Weiter geht es für den MTV bereits am Dienstag, 23.08.16 um 19.15 Uhr. Dann geht es zum SuS Sehnde in der zweiten Pokalrunde.

Das erste Heimspiel steht dann am Freitag, 26.08.16 um 19.00 Uhr auf dem Plan. Es geht gegen den SV Blaues Wunder aus Hannover.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
79
Detlef Feder aus Peine | 21.08.2016 | 19:56  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.