MTV Ilten Fußball: Ü40-News: Frühlingserwachen am Kaliberg

Jetzt rollt der Ball wieder
 
Als Mannschaft ganz stark: Die MTV-Oldies
Sehnde-Ilten: Wahre-Dorff-Arena |

MTV-Oldies starten furios und besiegen SF Aligse mit 7-1



„Es wird Zeit, dass wir uns die Bälle nicht mehr nur verbal zuspielen, sondern auch auf dem Platz“, tönte es aus der MTV-Kabine. Die Winterpause war zwar sehr lang, die Trainingsmöglichkeiten begrenzt, aber der Teamgeist schläft nicht! Hallentraining, Hallenturnier und das Höhentrainingslager sind alles nur eine Überbrückung der dunklen Jahreszeit, denn jetzt geht es wieder mit „richtigem“ Fußball los.

Die MTVer hatten zum Rückrundenstart die Sportfreunde aus Aligse zu Gast. Fast hätte das Spiel nicht stattfinden können, da zeitgleich noch ein C-Jugend-Spiel auf dem Flutlichtplatz des MTV stattfand, aber man einigte sich mit den Gästen darauf, den wirklich sehr schlecht beleuchteten A-Platz zu benutzen, damit der Anpfiff nicht erst um 20.00 Uhr sein musste.

MTV-Spielertrainer Michael Feder schickte seine beiden Top-Scorer Tim Borchers und Frank Schiemann auf´s Feld, ergänzt durch den zentralen Spieler Andreas Lange und „Newcomer“ Sascha Franke, der nun endlich auch „Ü40“ ist. Für Stabilität in der Abwehr sorgten Keeper Jörg Tornau, sowie Jörg „Charly“ de Haan und Marcel Muchow.

Der Anpfiff von Schiedsrichter Andreas Zärtner tönte dann durch das weite Rund der Wahre-Dorff-Arena und die MTVer taten das was in der Mannschaftsbesprechung gesagt wurde. Der Ball wurde gespielt, der Gegner unter Druck gesetzt und zu Fehlern gezwungen. „Die ersten beiden Schüsse dürfen noch vorbei gehen, dann muss der Ball aber im Netz zappeln“, sagte der MTV-Spielertrainer vor dem Spiel und gab jedem Akteur noch ein Stück Traubenzucker in die Hand. Die Jungs hatten gut zugehört und nach zwei Fehlschüssen war es dann soweit. Marcel Muchow nahm einen Abpraller volley und wie ein Strich zog der Ball am Keeper vorbei und landete zum 1-0 in den Maschen (4. Min).

Von Minute zu Minute wurden die MTVer ballsicherer und schnürten den Gegner in seiner Hälfte ein. Allerdings wollte zunächst kein weiteres Tor mehr fallen, obwohl die MTV-Oldies zahlreiche Hochkaräter hatten.

Im letzten Drittel der ersten Halbzeit kam es dann aber aus Sicht der Aligser doch dicke: Innerhalb von zehn Minuten erzielten die Platzherren die Treffer zwei bis fünf durch Sascha Franke, Tim Borchers, Frank Schiemann und Andreas Lange.

Nach dem Seitenwechsel dann dasselbe Bild: MTV im Angriff, SF Aligse verteidigt mit Mann und Maus und einem guten Keeper. Für den angeschlagenen Sascha Franke spielte nun Achim Kirst in der Offensive.

Das 6-0 erzielte dann Andreas Lange nach Zuspiel von Frank Schiemann und machte somit das halbe Dutzend voll.

Die MTVer ließen etwas nach und die Sportfreunde aus Aligse suchten sich ihren Weg nach vorne. Nach einer schönen Kombination erzielten sie den „Ehrentreffer“ wie man so schön sagt und den hatten sie sich wirklich verdient.

MTV-Spielertrainer Michael Feder wechselte dann noch einen weiteren „Newcomer“ ein:
Wolfgang Engling, ein Ur-Alt-Iltener, der im Dezember 65 Jahre alt wurde, kam zu seinem ersten Einsatz in dieser Ü40. Kurz vor Ende des Spiels erzielte der zuvor eingewechselte Michael Feder dann den letzten Treffer zum 7-1 Endstand als er einen Zentimeter genauen Pass von Andreas Lange am gegnerischen Keeper vorbei zirkelte.

Nach dem Schlusspfiff gönnte man sich einen Blick auf die Tabelle und durfte zur Kenntnis nehmen, dass man auf den zweiten Platz vorgerückt ist. Eine Momentaufnahme.

In der Kabine gab es dann noch jede Menge zu feiern, denn in der langen Winterpause waren doch so einige Geburtstage, die Newcomer gaben ihren Einstand und dann war da noch der tragische Held der Winterpause: Olaf Bertram verletzte sich beim Hallentraining schwer an der Hand und musste in der MHH operiert werden. Nach all den vielen Genesungswünschen und der langen Zeit ohne seine Kumpels vom MTV ließ sich Olaf nicht lumpen und bestellte eine Runde Pizza für alle. „Vielen Dank, Eule!“ schallte es aus der Kabine…

Der MTV spielte mit:
Jörg Tornau –Jörg de Haan, Marcel Muchow, Tim Borchers, Andreas Lange, Frank Schiemann, Achim Kirst, Sascha Franke, Wolfgang Engling und Michael Feder


Stimmen nach dem Spiel:

Charly de Haan: „Da hatten wir heute aber jede Menge Erfahrung im Sturm, wenn man bedenkt, dass Wolle 65 ist und Achim 54 !“
Mario Brkic dazu: „Naja, unser Keeper hat auch schon 58 Jahre Erfahrung!“

Tim Borchers: „Mann Mann, ich hatte heute bestimmt zehn Hundertprozentige auf dem Fuß…“

Michael Feder: „Sieben Tore, sechs verschiede Torschützen. So gefällt mir das, unser Teamgeist ist wahrlich vorhanden.“

Und dann war da noch Wolle Engling mit dem Spruch des Tages: „Eule, für ne kaputte Hand gibt es Pizza, was bringt denn dann ein gebrochenes Schienbein? Spanferkel???“
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.