MTV Ilten Fußball: Ü40-News: 1-1 im letzten Punktspiel gegen den TSV Isernhagen

Vorrunde beendet und 37 Tore erzielt
 
Zwischendurch sogar mal Tabellenführer
Sehnde-Ilten: Wahre-Dorff-Arena |

Achtelfinal-Pokal-Aus beim 3-5 in Pattensen

Ohne echtes Erfolgserlebnis beendeten die MTV-Oldies die vergangene Woche. Am Mittwoch schied man mir 3-5 in Pattensen aus, gegen den TSV Isernhagen kam man über ein 1-1 nicht hinaus.

Der Pokalfight am Mittwoch war spannend bis zum Schluss. Es ging hin und her oder rauf und runter, mal führten die Gastgeber, mal die Gäste. Nach dem 2-2 zur Pause (Tore Andreas Lange und Frank Schiemann) gingen die MTVer sogar mit 3-2 in Führung. Frank Schiemann verwandelte einen an ihm selbst verursachten Strafstoß. Kurz danach kam es zu einer Schlüsselszene: Ein fulminanter Schuss von Iltens Marcel Muchow prallte in „Wembley-Manier“ von der Torlatte ins Feld zurück. Pech für den MTV. Nach diesem „Weckruf“ drehten die Platzherren noch einmal richtig auf und konterten die Iltener clever aus. Kurz vor Schluss, als die MTVer alles nach vorn warfen, erzielten die TSVer dann die entscheidenden Treffer zum 5-3 aus Sicht der Pattenser. Und so zogen die Serienmeister der Parallelstaffel ins Viertelfinale ein und dürfen als nächstes gegen den TUS Garbsen spielen.

Bereits zwei Tage später war der TSV Isernhagen zu Gast in der Wahre-Dorff-Arena.

Die MTVer hatten die Gäste schnell im Griff und heizten dem TSV-Keeper ordentlich ein. Reihenweise wurden gute Einschussmöglichkeiten geschaffen, ein Torerfolg stellte sich zunächst jedoch nicht ein. Pechvogel des Abends war eindeutig Andreas Lange, der gleich mehrmals das Aluminium traf, aber keinen Treffer erzielen konnte.

Besser machte es dann Iltens Top-Scorer Frank Schiemann, der gleich drei TSVer schwindelig spielte und zum 1-0 traf (15.Min.)

Auch danach waren die Platzherren klar tonangebend, einen weiteren Treffer konnten sie aber nicht erzielen. Ganz anders die Gäste: Nach einem Eckball verließen sich die MTVer zu sehr aufeinander und Nutznießer war ein TSVer, der per Kopfball den Ausgleich erzielte (25.Min.)

Nach dem Seitenwechsel gab es kaum noch Höhepunkte vor den Toren, so dass der einzige Aufreger durch den energischen Schiedsrichter Andreas Zärtner unterbunden wurde.

Und so ging die Hinserie mit dem 1-1 zu Ende, 15 Punkte erkämpften sich die MTVer insgesamt und mit 37:14 Toren war es durchaus torreich.

Die Rückrunde startet aber schon am kommenden Wochenende. Los geht es gegen den TSV Sievershausen, wieder ohne Punktewertung.

Der MTV spielte in beiden Spielen mit:
Andreas Hiller, Jörg Tornau – Olaf Bertram, Mario Brkic, Marcel Muchow, Frank Schiemann, Andreas Lange, Wolfgang Engling, Achim Kirst, Bernd Hoppe, Sascha Franke und Michael Feder

Torschützen für den MTV gegen Pattensen: Frank Schiemann (2), Andreas Lange
Torschütze für den MTV gegen Isernhagen: Frank Schiemann

Stimmen nach dem Spiel gegen Pattensen:

Frank Schiemann: „Die haben sich wirklich gewundert, dass sie mal gegen einen Gegner gespielt haben und drei Tore in einem Spiel haben die schon lange nicht mehr bekommen.“
Andreas Lange nach seinem Kopfballtor nach einer Ecke: „Das haben die noch nie gesehen, dass man eine Ecke auch vor das Tor schlagen kann und nicht kurz spielt…“

Stimmen nach dem Spiel gegen Isernhagen:

Michael Feder: „Da passt man die ganze Zeit auf, dass Dir keiner auf den rechten Fuß tritt, weil der schon lädiert ist, dann hat Dir einer gegen das linke Bein…“ Dazu Keeper Jörg Tornau: „Ist doch prima, dann ist die „Unwucht“ weg und Du läufst nicht dauernd im Kreis!“

Etwas irritiert waren die MTVer dann aber doch über das seltsame Verhalten einzelner Spieler des TSV nach dem Spiel, denn zum Sportgruß flüsterte ausgerechnet der Mannschaftskapitän des TSV: „A….geige“.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.