Noch was "Gesundes"...............

Die Knoblauchsrauke ( Alliaria petiolata )

Sie wird bis zu 1 m hoch und blüht im April/Mai und ist an schattigen Wegrändern usw.zu finden

Die Knoblauchsrauke zählt zu den am längsten bekannten Würzkräutern. Schon 4000 vor Christus wurde sie als Gewürz benutzt. Im Mittelalter wurde sie von der armen Bevölkerung verwendet. Teure Gewürze konnte sie sich damals nicht leisten.

Im 16. Jahrhundert empfahlen Kräutergelehrte die Knoblauchsrauke bei Nierensteinen, Koliken und Magenbeschwerden.
Sie wird deshalb von Kräuterkundigen gelegentlich bei Frühjahrskuren zur allgemeinen Entschlackung vewendet. Rheumatischen Beschwerden und Gicht wird durch die Knoblauchrauke ebenfalls günstig beeinflußt. In der Volkmedizin werden Breiumschläge aus Knoblauchsrauke bei Insektenstichen empfohlen.

In der Küche verspricht sie Knoblauchgenuss ohne Reue,dieses Versprechen hält sie auch. Man kann die Pflanze reichlich verwenden ohne dass man im Nachhinein befürchten muss für ein bis zwei Tage keine Gesprächspartner zu finden.
4
4
4
5
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
2 Kommentare
17.157
Basti S. aus Aystetten | 01.05.2015 | 18:43  
23.095
Peter Perrey aus Neustadt am Rübenberge | 01.05.2015 | 19:24  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.