Nazissen in Höver

2013 war es der 20. April, 2014 ist es der 19. März. Sie blühen 4 Wochen früher, unsere fast 20.000 Narzissen an der Durchgangsstraße nach Hannover-Anderten.
Es sind aber weniger geworden. Durch Gedankenlosigkeit und vielleicht auch Unwissen, wurde im letzten Jahr bei Erdarbeiten an der Straße auf einem Teil des Grünstreifens ein großer Erdhaufen über Monate dort angelegt. Keiner wollte es gewesen sein und den Erdhaufen wieder entfernen. Die Narzissen drohten zu ersticken. Wer hat auch schon gern einen riesigen Erdhaufen über sich? Es war höchste Zeit. Letztendlich habe ich im Rathaus Sehnde eine verständnisvolle und kompetente Mitarbeiterin gefunden, die dafür sorgte, daß die Erde doch noch entfernt wurde. Vielen Dank dafür. Gelitten haben die verschütteten Narzissen aber doch. Trotzdem ist es eine Blütenpracht geworden, die wir uns erhalten und schützen sollten.
1
1
1
1
1
1
2
1
1
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
2 Kommentare
30.470
Günther Eims aus Sehnde | 19.03.2014 | 14:20  
534
Karl-Heinz Rippich aus Sehnde | 19.03.2014 | 16:20  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.