Der Maikäfer im Joghurtbecher

Der Joghurtfleck, der geht nicht weg
Überraschung am späten Abend. Durch ein geöffnetes Fenster segelte ein Maikäfer herein und landete schnurstracks in einem gerade ausgelöffelten Joghurtbecher .Er bemerkte schnell seinen Irrtum und versuchte aus seinem süßen Gefängnis herauszukrabbeln, was ihm aber nicht gelang.

Nach dem ich den Kleinen herausgefischt und vorsichtig seine Flügeldecken mit einem feuchten Läppchen gereinigt hatte, sah er schon wieder recht präsentabel aus. Nur an den Joghurtklecks auf Kopf und Nacken habe ich mich nicht herangetraut. Da hätte ich mit einer Reinigung wohl mehr Schaden als Nutzen angerichtet.

Die ganze Prozedur war wohl etwas viel für den Brummer. Er beschloss in eine Schockstarre zu fallen und spielte ein paar Minuten den toten Mann. So hatte ich aber Gelegenheit ein paar Blätter aus dem Garten als Unterlage zu holen und den Besucher von allen Seiten abzulichten.

Als ich ihn dann in die hohle Hand nahm wurde er wieder munter und krabbelte frohgemut an meinem Arm hoch. Dies war für mich das Zeichen, den Kleinen wieder in die freie Natur zu entlassen.
3
3
1
3
5
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
4 Kommentare
5.346
Johanna M. aus Stemwede | 01.05.2014 | 23:10  
36.110
Gertraude König aus Lehrte | 01.05.2014 | 23:38  
16.052
Susanne Bartelsmeier aus Burgwedel | 02.05.2014 | 13:50  
15.397
Hans gg. aus Sehnde | 04.05.2014 | 18:00  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.